Home » News
20.09.2013
08:39

ACB setzt auf Kleinbetriebe der Branche

Photo: ACB

Österreich. Das Austrian Convention Bureau (ACB), Dachverband der Österreichischen Tagungsbranche, setzt auf Kleinbetriebe der Branche. Durch Schaffung einer neuen Mitgliedskategorie soll es Ein-Personen-Unternehmen und Kleinbetrieben bis drei Mitarbeitern ermöglicht werden, von den Vorteilen des Netzwerkes profitieren zu können und aktiv am Geschehen der Tagungsbranche teil zu nehmen.

Eine Branche besteht aus all seinen Unternehmen – vom Big Player bis zu Einzelkämpfern. Letztere werden dabei oftmals übersehen, Großunternehmen ziehen alle Aufmerksamkeit auf sich. Dem soll durch die Schaffung einer neuen Mitgliederkategorie des Austrian Convention Bureau speziell für EPU und Kleinbetriebe abgeholfen werden.

Petra Bauer-Zwinz, Geschäftsführerin des ACB kommentiert, „Die Förderung und Einbindung kleiner Unternehmen ist als wichtige Aufgabe das ACB zu sehen, da dies direkt einer Verbesserung der österreichischen Kongressinfrastruktur beiträgt!“. Die neue Mitgliederkategorie ist eine ordentliche Vollmitgliedschaft mit passivem und aktivem Stimmrecht. Zudem können sämtliche Mitgliedsvorteile genutzt werden. Der stark reduzierte Mitgliedsbeitrag für die neue Kategorie soll Ansporn und Chance sein, kleinere Betriebe in das Netzwerk des ACB einzugliedern.

www.acb.at

Aktuelle Ausgabe

Blättern

IMEX E-Mag

Education 12/16

Blättern
Anzeige
Anzeige

Dienstleister für
Ihre Veranstaltung

Sie brauchen noch Hilfe bei Ihrer
Veranstaltung? Klicken Sie hier!

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige