Home » News
04.10.2016
13:28

Kongress-Standort Innsbruck profitiert von Anbindung an London Heathrow

Foto: Congress Messe Innsbruck

Durch die neue Flugverbindung von London Heathrow ab Dezember ist Innsbruck erstmals an Europas größtes Langstrecken-Drehkreuz angebunden. Rund 200 zusätzliche Buchungsmöglichkeiten entstehen somit für den Congress- und Messestandort Innsbruck.

Fünfmal täglich hebt ein Flugzeug der Austrian Airlines von Innsbruck nach Wien ab. Viermal täglich eine Lufthansa-Maschine nach Frankfurt am Main. Die dreifache Olympiastadt ist durch die zwei Drehkreuze mit über 450 Buchungsmöglichkeiten weltweit verbunden. Ab 4. Dezember wird nun, zu den bisher fünf wöchentlichen Flügen nach London Gatwick, auch viermal wöchentlich ein Airbus der British Airways von Europas größtem Flughafen London Heathrow Tirols Landeshauptstadt ansteuern. Damit entstehen rund 650 Flugrouten von und nach Innsbruck, wie die Flugstatistiken der Drehkreuze Fraport, Wien-Schwechat und London-Heathrow zeigen. 

Durch die neue Heathrow-Anbindung ist Innsbruck nun auch erstmals an eines der wichtigsten Langstrecken-Drehkreuze des Oneworld-Gründungsmitgliedes British Airways angeschlossen, weiß Innsbrucks Flughafendirektor Marco Pernetta: „Im deutschsprachigen Raum ist vor allem die Star Alliance Group bekannt. Die Flugallianz Oneworld ist jedoch im amerikanischen und asiatischen Raum sehr populär.“ Während sich Lufthansa oder Austrian Airlines über die Star Alliance Group ihre Flüge teilen und verknüpfen, treffen American Airlines, Cathay Pacific, Japan Airlines, Qatar Airways, Qantas Airways oder auch British Airways durch die Oneworld-Vereinigung ihre sogenannten Codesharings. „Wenn jemand also in Kalifornien lebt und mit American Airlines fliegen möchte, scheint nun auch Innsbruck im System auf“, gibt der Flughafenchef ein Beispiel, „so kann Innsbruck nun direkt via Heathrow gebucht werden.“ Und nicht nur Nordamerika oder London selbst werden optimal erreichbar, jeder einzelne Kontinent rücke über das internationale Drehkreuz von British Airways näher. „Auch Buenos Aires oder die neue Destination Santiago de Chile sowie zahlreiche Ziele in Südafrika und Asien wie Kuala Lumpur, Singapur oder Hongkong sind ab Innsbruck nun noch komfortabler und dank bester Anschlusszeiten rasch erreichbar“, ergänzt Customer Service Manager Güngör Helvaci von British Airways.

Durch die neuen Flugverbindungen entstehen nicht nur für die zahlreichen Kongress- und Messebesucher mehr Auswahlmöglichkeiten, sondern auch für Wirtschaftstreibende und Touristen. „Mit der Bedeutung von London Heathrow als größtem Flughafen Europas und der Anbindung an das gewaltige Streckennetz ist diese neue Strecke von großem Nutzen für die Tiroler Wirtschaft und den heimischen Tourismus“, untermauert Tirols Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf die Bedeutung der neuen Flugverbindung. „Dass Innsbruck über exzellente Anbindungen verfügt, stellen unsere internationalen Kongresse, Tagungen oder Messen laufend unter Beweis“,  bekräftigt der Direktor der Congress Messe Innsbruck (CMI) Christian Mayerhofer. Gerade erst im Juni reisten über 2.000 internationale Forscher zum Kongress der Europäischen Atherosklerosegesellschaft (EAS) aus aller Welt in den Congress Innsbruck an.


Aktuelle Ausgabe

Blättern

IMEX E-Mag

Education 12/16

Blättern
Anzeige
Anzeige

Dienstleister für
Ihre Veranstaltung

Sie brauchen noch Hilfe bei Ihrer
Veranstaltung? Klicken Sie hier!

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige