Home » News
27.09.2016
18:00

Sprengstoffanschlag auf Kongresszentrum in Dresden

Wenige Tage vor den zentralen Feiern zur Deutschen Einheit hat es  in Dresden zwei Sprengstoffanschläge gegeben. Ziel der Angriffe waren in der Nacht zum Dienstag (27.09.2016) eine Moschee sowie das Internationale Congress Centrum. Personen wurden nicht verletzt. Das Operative Abwehrzentrum ermittelt. Die Polizei hat die Sicherheitsmaßnahmen verschärft.

Nach Informationen des Mitteldeutschen Rundfunks Sachsen (MDR) evakuierte die Polizei nach der zweiten Explosion zunächst die Bar eines Hotels unmittelbar neben dem Congress-Center.  Durch die Hitze der Detonation wurde ein Glasquader beschädigt, der als Gestaltungselement auf der Freiterrassen zwischen Hotel und Congress-Centrum steht.

In der Leipziger Volkszeitung warnte der sächsische CDU-Innenexperte Christian Hartmann nach den Anschlägen vor Panik. Zugleich rief er am Dienstag mit Blick auf die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit zur Besonnenheit auf. „Die Sicherheitsbehörden sind auf das Großereignis in unserer Stadt bestens vorbereitet und werden die Sicherheitsvorkehrungen nach den jüngsten Ereignissen noch einmal neu bewerten und falls notwendig anpassen“, so Hartmann.

Aktuelle Ausgabe

Blättern

IMEX E-Mag

Education 12/16

Blättern
Anzeige
Anzeige

Dienstleister für
Ihre Veranstaltung

Sie brauchen noch Hilfe bei Ihrer
Veranstaltung? Klicken Sie hier!

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige