Industrie

Hörsaal mit Weitblick

In Thessaloniki treffen sich 62 Teilnehmer aus 18 Nationen zur ECM Summer School, zum Austausch mit erfahrenen Experten der Meetingbranche über das Destinationsmarketing.

Gastautor Veit Schröder vom Schleswig-Hostein Convention Bureau (Mitte) berichtet von der ECM Summer School in Thessaloniki. Photo: ECM/Stefano Tsakiris

#ECMSS18. Die 32. European Cities Marketing Summer School (ECMSS) ist vom 25. bis 29. August 2018 in Griechenland zu Gast. Nach Dresden als Gastgeber 2017, gastiert das Event erstmals in der Hafenstadt Thessaloniki. Da ich selbst neu in der Branche bin, weiß ich nicht genau, was mich erwartet. Aber das Programm überzeugt mich: Vorträge zum Destinationsmarketing mit Heike Mahmoud, zum Social-Media-Einsatz mit Miguel Neves ergänzen Praxisberichte aus Sicht von Firmen und Verbänden.

Am 25. August um 15 Uhr ist es soweit: Die Organisatorinnen Katy Wrobel-Schmitt und Flavie Baudot empfangen die Teilnehmer sehr herzlich im Porto Palace Thessaloniki. Der Begrüßung von Pier Paolo Mariotti, ECM-Vizepräsident und Kursdirektor, folgt eine lockere Vorstellungsrunde. Schnell wird klar: die ECMSS ist kein rein europäisches Format; zu den Europäern gesellen sich Gäste aus Georgia und Missouri, Kapstadt und Tel Aviv.

Mit einem täglichen zwölfstündigen Programm aus Vorlesungen und Workshops gestalten sich die drei Seminartage intensiv. Wobei die Vorlesungen am Vormittag das Thema erörtern, und die Workshops am Nachmittag den Stoff vertiefen. Jeder kann selbst entscheiden, welcher der Vormittagsinhalte im Workshop konkretisiert werden soll. Besonders spannend für mich: Führungskräfte wie Christian Mutschlechner, Heike Mahmoud und Sam Johnston stehen den Teilnehmern vier Tage lang zur Seite und teilen ihr Wissen und ihre Er -fahrungen, auch während Pausen und Abendveranstaltungen.

Insbesondere der Einblick in die ICCA-Datenbank und der Umgang mit den dort enthaltenen Informationen war wertvoll für mich. Er hilft uns, im Rahmen meiner Managertätigkeit das Schleswig-Holstein Convention Bureau in der Tourismus Agentur Schleswig-Holstein (TASH) für die Kon -gressakquise auszurichten.

Der Wachmacher zwischendurch: Einmal täglich bringt Trainer Cain Leathem aus England die Teilnehmer in Bewegung und gibt Tipps zu Ernährung und Fitness. Am Abschlusstag können wir dann in Gruppen beweisen, was wir gelernt haben: In vier Stunden muss eine Angebotspräsentation für einen fiktiven Kongress vorbereitet werden. Die Gewinner werden feierlich am Abend gekürt. Die ECMSS begeistert meine Branchenkollegen und mich. Ich bin überzeugt, dass die ECMSS für jeden Einsteiger in die Meetingbranche ein wichtiger und effektiver Einstieg ist. Grundlegende Informationen über und für die Branche werden gebündelt und anschaulich aufbereitet. Verdeutlicht hat mir die ECMSS den Weg und künftige Positionierung des Schleswig-Holstein Convention Bureaus. Zudem nehme ich ein internationales Netzwerk mit zurück in den echten Norden. Einige daraus zählen schon zu meinen Freunden.