CIM 2019/6 Produkt

Treffpunkt für Planer

// Johanna Müdicken

Wichtige Kontakte knüpfen und Branchenwissen teilen: Internationale und regionale Meetingmessen laden Veranstaltungsprofis 2020 zum Austausch ein.

Die IMEX America feiert 2020 ihr zehntes Jubiläum. (Photo: IMEX America)

Die mbt Meetingplace wird 2020 Teil der Best of Events. (Photo: Messe Dortmund GmbH)

Im Wandel. Gute Vorsätze und frische Pläne prägen den Beginn eines neuen Jahres. So startet 2020 auch für die Meetingmessen mit einer Neuerung. Der ursprünglich in München verankerte mbt Meetingplace ist jetzt Teil der Dortmunder Fachmesse für Erlebnismarketing Best of Events (BOE). „Die MICE-Branche wird sich in den kommenden Jahren immer weiter auffächern“, sagt mbt-Gründer und Geschäftsführer der Børding Messe Alexander R. Petsch. „Die jetzt noch breitere Aufstellung der BOE bietet die Chance, noch tiefer in die Bereiche eintauchen zu können.“

Mit der Übernahme des mbt baut die BOE ihren Event-Bereich weiter aus. 10.000 Fachbesucher aus Agenturen und Unter­nehmen kommen zum Schwerpunktthema „Digitalisierung“ am 16. und 17. Januar in die Messe Dortmund und können sich dort vom komprimierten Angebot überzeugen.

Eine Änderung zum Jahresauftakt gibt es außerdem bei der International Confex. Zusammen mit der Event Production Show und der PA Show zieht die britische Leitmesse 2020 von der Ausstellungshalle Olympia London ins knapp 19 km entfernte ExCel London. Zur UK Events Week weihen am 25. und 26. Februar über 7.700 Experten den Standort ein.

Seinen neuesten Ort präsentiert das Format Locations bereits am 4. Dezember 2019 in München. Auf dem Gelände der Motorworld geht die sechste Version der regionalen MICE-Kommunikationsplattform an den Start. Am 10. März folgt dann die Locations Mitteldeutschland. „Mitteldeutschland erweist sich als eine Region, die kulturell interessant ist, eine wirtschaftliche Dynamik aufweist und auch neben Berlin oder anderen Regionen als Veranstaltungsmittelpunkt durchaus bestehen kann“, erklärt dazu Locations-Geschäftsführerin Nicole Weimer. In der Kongresshalle am Zoo Leipzig bietet die Fachmesse Planern und Dienstleistern aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen eine neue Plattform. Der Fokus liege auf dem emotionalen Erleben und realen Begegnungen.

Dass persönliche Treffen gerade für die Meetingbranche nach wie vor essenziell sind, beweist nicht zuletzt die brandneue IBTM Asia Pacific. Der Veranstalter Reed Travel Exhibitions kündigt die erste Auflage für den 8. April im Marina Bay Sands Expo & Convention Centre in Singapur an. „Die Einführung einer neuen Veranstaltung für den asiatisch-pazifischen Markt ist nicht nur für die Marke IBTM spannend, sondern wird auch dadurch gestützt, dass B2B-Events in dieser Region mit 405 Milliarden Euro bis 2025 weltweit das stärkste Wachstum vorausgesagt wird“, so Shane Hannam, Portfolio-Direktor bei IBTM. „Es ist ein Markt, den wir sehr gut kennen, und unsere Studien haben gezeigt, dass es eine echte Nach- frage nach einer regional ausgerichteten Ver­anstaltung gibt – sowohl bei unseren Stammkunden als auch in der Branche insgesamt.“

Eine hohe Nachfrage prognostizieren Experten auch der wachsenden indischen Reise-Industrie. Bis 2020 soll diese einen Gesamtwert von 51 Mrd. Euro umfassen. Passend dazu feiert im kommenden Jahr die von der Messe Berlin ausgerichtete ITB India ihre Premiere. Im Bombay Exhibition Centre in Mumbai kommen vom 15. bis 17. April internationale Aussteller aus MICE, Leisure und Corporate sowie Führungskräfte der Reisebranche zusammen. Veranstalter der ersten ITB India ist die Deutsch-Indische Handelskammer (IGCC), unterstützt von der Messe Berlin (Singapur). Gemeinsam wollen sie die ITB India zur führenden Reisemesse für den indischen Markt machen.

Längst etabliert ist die internationale Leitmesse IMEX. In der Messe Frankfurt wird sie vom 12. bis 14. Mai bereits im 18. Jahr zum Treffpunkt der Meetingbranche. Noch um einiges jünger, aber ebenso fest im Planerkalender vorgemerkt, ist ihre kleinere Schwester: 2020 wird die IMEX America zehn Jahre alt. Sie findet vom 14. bis 17. September im Sands Expo Convention Center in Las Vegas, Nevada unter dem übergreifenden Thema „Natur“ statt. Erstmals in der IMEX-Geschichte gilt dieses Motto ganze zwei Jahre lang, bis 2021. „Dies ist ein großes, aktuelles und wichtiges Thema, mit dem wir uns alle identifizieren können und das unsere volle Aufmerksamkeit verdient“, erklärt IMEX-Gründer Ray Bloom diese Entscheidung. „Es geht darum, was die Natur für uns tun kann und was wir für die Natur tun können, und wir werden dieses Thema zwei Jahre beibehalten, um ihm die gebührende Zugkraft zu verleihen.“