Spannung pur!

Dresden, Tag 2! Heute haben wir uns zunächst auf den Weg zur Technischen Universität Dresden gemacht. Die Uni befindet sich gerade in einem aufregenden Prozess: Seit 2012 gehört sie zu den 11 deutschen Exzellenzunis und schon bald entscheidet sich, ob sie diesen Titel auf "Lebenszeit" tragen darf. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen - was wir sehen duften, hat uns zumindest schon einmal überzeugt!

Wir haben uns Locations angesehen, die sich für die unterschiedlichsten Gruppen anbieten. Angefangen haben wir mit einem  Besuch im “Institut für Holztechnologie”. Hier gibt es ein Konferenzgebäude mit einem tollen Raum samt atemberaubender Holzdecke. Eine große Fensterwand sorgt dafür, dass der Raum schön hell ist. Außerdem kann man auch den Außenbereich mit Terrasse bei Veranstaltungen nutzen. Hier finden insgesamt 80 bis 120 Personen Platz.

Im Anschluss ging es in ein weiteres Gebäude der TU - in die Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik. Und da erwartete uns im wahrsten Sinne des Wortes Hochspannung: Wir durften zusehen, wie ein Blitz entsteht! Das war ziemlich beeindruckend. Wenn in der Hochspannungshalle gerade keine Versuche durchgeführt werden, können hier ab und an auch Events stattfinden. Wer daran Interesse hat, sollte sich frühzeitig anmelden: Die Forschung geht natürlich vor.