Agenturen

BCD Meetings & Events konzipiert 110-Jahr-Feier für Bugatti

// CIM-Redaktion, jm

110 Jahre Automobilkunst werden im Elsass gefeiert.

Handgefertigte Bugatti-Modelle aus der Vergangenheit und Gegenwart waren anlässlich des 110. Jubiläums im elsässischen Molsheim zu bewundern, Photo: BUGATTI AUTOMOBILES S. A. S.

Molsheim. Mit der La Grande Fête feiert Bugatti in der ersten Septemberwoche sein 110. Jubiläum auf dem Firmensitz der heutigen Bugatti Automobiles S. A. S. in Molsheim, Frankreich, wo Ettore Bugatti vor 110 Jahren die Entwicklung und Fertigung der sportlichen Luxusmobile begann und den Grundstein für eine bis heute außergewöhnliche Unternehmensgeschichte legte.

BCD Meetings & Events konzipierte den Jubiläums-Event, der exklusive Bugatti-Kunden, langjährige Bugatti-Enthusiasten, Mitarbeiter und die interessierte Öffentlichkeit mit einem dreitägigen Programm rund um die legendäre Automobilmarke begeisterte.

Zum Leistungsumfang von BCD zählte die Koordination und Organisation der An- und Abreise für die Teilnehmer, Bookings, Shuttle-Services, zwei Experience-Tage mit Ausstellungen und Programm in verschiedenen Bugatti-Gebäuden auf dem Unternehmensgelände sowie drei Abendveranstaltungen – kurz La Grande Fête vom 6. bis 8. September.

Die von BCD erarbeitete Konzeption fokussierte den ersten Tag ganz auf die Bugatti Kunden, der mit einem Welcome Evening inklusive Dinner in der Straßburger Villa Sturm schloss. Ausstellungen und Aktionen der La Grande Fête auf dem elsässischen Firmengelände prägten den zweiten Tag, der mit einem gemeinsamen Frühstück von Bugatti Kunden und den Enthusiasten der Bugatti Alsace begann und mit einem Gala-Dinner für die Kunden und ihre Begleitungen endete.

Die BCD-Konzeption für dieses Projekt gab Kunden und Journalisten besonders am Samstag die Möglichkeit, die edlen Modelle handgefertigter Supersportwagen aus Vergangenheit und Gegenwart in Ruhe zu betrachten. Als Höhepunkt der Feier zeigte Bugatti einem ausgewählten Kundenkreis am Samstagabend den Bugatti Chiron Super Sport 300+. Die auf 30 Einheiten limitierte Sonderedition lehnt sich optisch und technisch an das Bugatti-Rekordfahrzeug an, das  vor wenigen Wochen als erstes Serienauto der Welt die magische Grenze von 300 Meilen pro Stunde mit exakt 304,773 mph (490,484 km/h) durchbrach und damit einen Geschwindigkeitsweltrekord aufstellte.

Der Sonntag stand mit dem Ausstellungs- und Aktionsprogramm der La Grande Fête im Fokus für Bugatti-Mitarbeiter, Händler, Repräsentanten, Presse und die interessierte Öffentlichkeit, die im Vorfeld Tickets erwerben konnten – aus Sicherheitsgründen auf 700 Stück limitiert. Für die Mitarbeiter des Supersportwagenherstellers und ihre Begleitungen schloss die La Grande Fête am Sonntag mit einer exklusiven Abendveranstaltung in der gläsernen Bugatti Lounge.

Die Eleganz und Schönheit der sportlichen Luxusautomobile war auch außerhalb des Firmengeländes zu bewundern – am Samstag beim Auto-Corso und am Sonntag im Jesuitenpark in Molsheim. Parallel zur Grande Fête veranstaltete der Enthousiastes Bugatti Alsace am letzten Tag der Grande Fête dort sein jährliches Treffen. Wie auf dem Molsheimer Firmensitz waren auch hier die Schönen, Schnellen und Edlen aus dem Hause Bugatti unterschiedlichster Epochen aneinandergereiht. Ganz im Sinne Ettore Bugattis.

Das könnte Sie auch interessieren...