Agenturen

DRP Group arbeitet auf grüne Ziele hin

// fx

Kreativagentur veranstaltet Info-Tag zum Thema Nachhaltigkeit für alle Mitarbeiter – Ziel des Unternehmens bis 2025: Netto-Null-Emissionen.

CEO Dale Parmenter und Keynote-Speakerin für den Nachhaltigkeitstag der DRP Group Sam Wilson. Foto: DRPG

Die Nachhaltigkeitsbestrebungen der britischen Kommunikationsagentur DRP Group (DRPG) wurde im vergangenen Jahr mit insgesamt sechs Auszeichnungen bedacht. Um diesen Kurs weiter zu forcieren, hat Gründer und CEO Dale Parmenter die Teams an allen Standorten, darunter in Köln, im Rahmen einer Kick-Off-Veranstaltung des Unternehmens für 2022 auf das digitale Nachhaltigkeits-Management-System eingeschworen.

Die Agentur nutze dieses System, um Projekte und Veranstaltungen hinsichtlich ihrer ökologischen Auswirkungen zu bewerten, heißt es in einer Mitteilung. Demnach wolle man bis 2025 das Ziel Netto-Null-Emissionen erreichen.

„Als weltweit erste Agentur, die gemäß ISO 20121 und ISO 14001 zertifiziert wurde, arbeiten wir derzeit auch an der BCorp-Zertifizierung“, so Parmenter. Für 2022 plane das im vergangenen Jahr in Großbritannien als „Agentur des Jahres“ ausgezeichnete Unternehmen, alle ISO-Normen und andere Ziele, die in der CSR-Charta festgelegt sind, zu erreichen und gleichzeitig das Unternehmen für die Anforderungen der Post-Covid-Phase aufzustellen.

Veränderungen in puncto Nachhaltigkeit fänden nicht nur bei den Kunden statt, sondern auch in den Köpfen der Mitarbeiter, so die Überzeugung der DRP Group. Aus dem abgehaltenen Nachhaltigkeitstag hätten die Teams die Aufgabe mitgenommen, täglich Ideen zu dem Thema auszutauschen. Die Umsetzung dieser Nachhaltigkeits-Ideen würde dokumentiert, der Nutzen berechnet und dafür werde ein interner Award vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren...