Agenturen

Eventuality bekommt zweiten Geschäftsführer 

Oliver Brixel, Cosima Maier, Carolin Nagel, Foto: Eventuality GmbH & Co.KG

Seit 1. Januar 2019 ist Oliver Brixel zweiter Geschäftsführer der Stuttgarter Eventagentur Eventuality. Gemeinsam mit der Geschäftsführerin und Inhaberin Carolin Nagel soll er künftig die Geschäfte leiten – und seine Ideen verstärkt für die Entwicklung der Geschäftsfelder und den Ausbaus des Kundenportfolios einbringen, wie es heißt.

Was fordern Kunden, Mitarbeiter und Partner von einer Eventagentur kurz- und langfristig im Wandel der Zeit? Diese Frage habe sie sich verstärkt gestellt, sagt Brixel. Das Ziel werde beweglich bleiben, so seine Erkenntnis. Eventuality biete mit dem Kundenportfolio und der langfristigen Mitarbeiterbindung seit Jahren eine Antwort. Nun geht es um die „behutsame Weiterentwicklung der Agentur“.

Der geborene Stuttgarter Oliver Brixel ist seit April 2018 im Team von Eventuality und war bislang im Bereich der Personalentwicklung, Kundengewinnung- und Betreuung tätig. Davor hat Brixel in den 16 Jahren seiner internationalen Erfahrung im operativen und strategischen Eventmanagement unter anderem Büros in Stuttgart, Dubai und Prag gegründet, weltweit Projekte umgesetzt.

Er kam nach Stationen im Management bei George P. Johnson und VOK DAMS zu Eventuality.
 

Das könnte Sie auch interessieren...