Anbieter

Axica mit eigener Tafelwasser-Zapfanlage

// CIM-Redaktion, jm

Die Berliner Location hat sich eine eigene Filter- und Abfüllanlage zugelegt.

Photo: Axica

Nachhaltig. Pro Jahr serviert die AXICA ca. 30.000 Liter Tafelwasser bei Konferenzen und Abendveranstaltungen. Bisher kam das Wasser in Flaschen aus dem Land Brandenburg, ca. 90 km entfernt von Berlin-Mitte.

Nun hat sich die Location am Brandenburger Tor eine eigene Filter- und Abfüllanlage zugelegt und das Service-Team zapft das Tafelwasser selbst. Das spart Transportwege und schont die Umwelt. Dass das Berliner Trinkwasser eine gute Qualität hat, hat die Stiftung Warentest bereits bestätigt. Zusätzlich wird die Wasserqualität in der AXICA regelmäßig durch das SGS Institut Fresenius überprüft.

Die Umstellung auf eigenes Tafelwasser gehört zur AXICA Nachhaltigkeitsoffensive. Weitere Informationen zum Thema Nachhaltigkeit in der AXICA gibt es unter: https://www.axica.de/nachhaltigkeit.html.

Das könnte Sie auch interessieren...