Anbieter

Bernexpo steigert Umsatz und Gewinn deutlich 

// jb

Foto: Bern Expo

Foto: Bern Expo

Die Bernexpo-Gruppe hat im Geschäftsjahr 2018 ihren Umsatz und Gewinn deutlich steigern können – in einem „heraufordernden Umfeld“, wie es heißt. Der Umsatz ist gegenüber dem Vorjahr um acht Prozent auf 62,6 Mio. CHF (ca. 55 Mio. Euro) gestiegen. Der Konzerngewinn wuchs sogar um 13 Prozent auf 3,3 Mio. CHF (ca. 2,9 Mio. Euro).

Dass das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von CHF 11,7 Mio. auf CHF 11,0 Mio. gesunken ist, wird mit einem veränderten Messe-Mix sowie höheren Innovations- und Entwicklungskosten erklärt.

Man investiere gezielt in die Weiterentwicklung bestehender Plattformen und die Lancierung neuer Formate, heißt es vom Berner Messeunternehmen. Mit dem HeroFest haben man den Bereichen E-Sports und Gaming eine eigene Plattform gegeben und eine völlig neue, junge Zielgruppe auf das Expo-Gelände gebracht, heißt es. Gleichzeitig habe sich die Publikumsmesse BEA mit rund 300.000 Besuchern nach wie vor behauptet. 

Am 12. Februar haben Bernexpo und HRS Real Estate mit einem Letter of Intent ihre Absicht bekräftigt, ein erweitertes Nutzungskonzept für das gesamte Bernexpo-Gelände zu erarbeiten und ein geeignetes Trägermodell für die Messepark Bern AG zu etablieren.

Der strategische Schulterschluss solle sicherstellen, dass mit der neuen Eventhalle auf dem Bernexpo-Gelände ein Generationenprojekt umgesetzt werden könne, das den Veranstaltungsstandort Bern maßgeblich stärken werde, heißt es.

Premiere hatte in diesem Jahr die BLE.CH, eine neue Branchenplattform für die Metall- und Stahlbearbeitung. Sie habe beim Fachpublikum und den Ausstellenden großen Anklang gefunden, heißt es.

Das könnte Sie auch interessieren...