Anbieter

Bonn: Aus Hilton wird Dorint

Pächterwechsel: Das renommierte Hotel mit viel Raum für Tagungen und Konferenzen an der Kennedybrücke wird ab Januar 2023 von Dorint betrieben.

Aus dem Hilton in Bonn wird im nächsten Jahr ein Dorint-Hotel. Foto: Kay Sommer

Das Hilton Hotel Bonn an der Kennedybrücke wird ab 1. Januar 2023 von Dorint betrieben – und zwar erstmalig mit zwei Marken unter einem Dach: 171 Zimmer werden als Dorint Hotel Bonn geführt, die restlichen 81 Zimmer unter der jungen Marke „Essential by Dorint“ im mittleren Segment, wie die Hotelgruppe mitteilt.

Die Zimmer werden sich in ihrem Design nach Marken unterscheiden und teilweise als Apartments beziehungsweise Longstay-Zimmer angeboten.

Viel Platz für Events

Die Dorint Gruppe hat nach eigenen Angaben einen langfristigen Pachtvertrag mit dem Eigentümer, der „HKB Hotel an der Kennedybrücke Bonn GmbH & Co. KG“, abgeschlossen. Beide Partner werden 2023 rund zehn Millionen Euro investieren, um das Hotel in großen Teilen zu modernisieren.

Das zentral gelegene Haus in der Bonner Innenstadt ist auch als Tagungs- und Konferenzhotel bekannt, es verfügt über 14 Veranstaltungsräume, einen Ballsaal, ein Restaurant, eine Lobby-Bar und ein – sich in Richtung Rhein öffnendes – großzügiges Atrium mit Bistro. Es eignet sich demnächst für Geschäftsreisende und Individualgäste gleichermaßen.

ck

Das könnte Sie auch interessieren...

Advertorial