Anbieter

Delta: Comeback in Berlin, Düsseldorf und Stuttgart

Der US-Carrier stockt sein Flugprogramm von und nach Deutschland im nächsten Frühjahr deutlich auf.

Delta Air Lines stockt die Deutschland-Strecken im nächsten Jahr deutlich auf. Foto: Delta Air Lines

Delta Air Lines bedient ab 2023 wieder Frankfurt und München und legt zusätzlich Verbindungen ab Berlin, Düsseldorf und Stuttgart auf. Los geht es am 27. März mit dem Start der Strecke Stuttgart–Atlanta, die viermal pro Woche bedient werden soll. Ab 10. Mai fliegt Delta dann wieder dreimal wöchentlich von Düsseldorf nach New York-JFK, von Berlin aus geht es sogar täglich zum Big Apple.

„Mit bis zu 50 Flügen pro Woche im nächsten Sommer machen wir es für Kunden aus dem ganzen Land bequemer, in die USA zu reisen und dort Business-Termine wahrzunehmen“, unterstreicht Nicolas Ferri, der bei Delta Air Lines unter anderem für die europäischen Märkte zuständig ist.

Die Expansion ab Deutschland ist nach Angaben der Fluggesellschaft Teil des bislang größten Transatlantik-Flugplans, der fast 620 wöchentliche Verbindungen von 32 Flughäfen im EMEA-Raum zu elf US-Airports umfasst.

Das könnte Sie auch interessieren...