Anbieter

Design Center Linz schafft Cyber Room

// jb

Stellen den virtuellen Tagungsraum vor: Bürgermeister Klaus Luger (l.) und Direktor Thomas Ziegler; Foto: Design Center Linz

„Digital Cyber Meeting Room“ lautet das jüngste Produkt des Design Center Linz, das die veränderten Bedürfnisse des Marktes unterstützen soll. Der digitale Tagungsraum solle virtuelle Konferenzen und Meetings mit Teilnehmern aus aller Welt ermöglichen, heißt es, und dabei Kommunikation in höchster technischer Qualität sicherstellen.

Der Digital Cyber Meeting Room könne sowohl im Design Center selbst als auch direkt bei Kunden für bis zu 40 Teilnehmer genutzt werden, heißt es weiter, mit vielen verschiedenen Features, etwa sieben Mikrophonen und einer Premium-PTZ-Kamera.

Ein Vergleich mit den Erfolgszahlen 2019 mache schmerzlich bewusst, wie sehr die Linzer Tagungsbranche von der Corona-Krise betroffen sei, sagte der Linzer Bürgermeister Klaus Luger bei der Vorstellung des virtuellen Tagungsraums. Vergangenes Jahr hätten immerhin 60 Prozent aller Kongresse, Firmentagungen und Seminare in Oberösterreich in Linz stattgefunden. „Die veränderte Situation hat das Team des Design Center Linz zum Anlass genommen, die Situation neu zu bewerten und innovative Ansätze zu finden.“

Die Kosten des Digital Cyber Meeting Room belaufen sich – im Design Center oder Extern – für bis zu 20 Personen laut Anbieter auf rund 1.950 Euro und ab 20 Personen auf 2.150 Euro, zuzüglich Personalkosten, Raummiete etc. Der Digital Cyber Meeting Room ermögliche so die Abhaltung annähernd CO2 freier Konferenzen und Meetings.

Das könnte Sie auch interessieren...