Anbieter

Dorint mit eigener Event-App

// jb

Die Kölner Dorint-Hotelgruppe hat eine App für Eventmanagement herausgebracht, bei der Benutzerfreundlichkeit und individuelle Anpassung im Fokus stehen sollen. Seit Anfang Mai befindet sich die mit dem Münchner Anbieter Meetingbox entwickelte „Mobile Event App“ bereits in der Testphase.

Dabei wählt der Anwender mit wenigen Clicks die individuellen Features, die er für die geplante Veranstaltung benötigt. Insgesamt stehen mehr als 50 veränderbare Merkmale zur Verfügung, darunter Programm- beziehungsweise Eventinhalte, Chats, Newsfeeds, Push-Nachrichten und interaktive Karten.

So ließen sich auch kurzfristige Änderungen schnell und zuverlässig kommunizieren, heißt es. Technische Vorkenntnisse seien dafür nicht erforderlich. Habe der Kunde seine Wahl getroffen, sei die App bereits soweit vorbereitet, dass sie in den Stores von Apple und Google veröffentlicht werden könne. Der Zugriff erfolge über einen vorher festgelegten Eventcode.

Der Preis für diese individualisierte App sei mehr als überschaubar und werde von Dorint in eigenen Event-Paketen angeboten, sagt Director Commercial Hannes Borchers, transparent und ohne versteckte Kosten.

Besucher einer Konferenz oder eines Events erwarteten heute eine eigene App, sagt Meetingbox-Marketingleiter Sebastian Seefried, weil diese den Zugang zur Veranstaltung vereinfache, die Lust auf Kommunikation und Networking steigere - und letzten Endes der Event länger und positiver im Gedächtnis bleibe.

Das könnte Sie auch interessieren...