Anbieter

DRV vergibt Nachhaltigkeitspreis an Amex

// jb

Der Ecotrophea-Preis; Foto: Natalia Lenzendorf

Neo, eine Software von American Express Global Business Travel (GBT) für Buchung und Abrechnung von Geschäftsreisen, hat den Nachhaltigkeitspreis „EcoTrophea 2020“ des Deutschen Reiseverbandes (DRV) gewonnen.

Der DRV hatte die Ausschreibung des diesjährigen Preises unter das Motto „Digitalisierung und Nachhaltigkeit“ gestellt und unter anderem „die Sichtbarmachung von Nachhaltigkeitsinformationen“ eingefordert. Genau damit habe Neo die sechsköpfige Eco-Trophea-Jury überzeugt, heißt es.

Die Travel-&-Expense-Lösung zeige nicht nur den Treibhausgas-Ausstoß von Flügen und Bahnfahrten an, sondern erlaube es auch, die Suchergebnisse danach zu filtern, sodass die klimaschonendsten Reisevarianten ganz oben stehen. Zudem kann Neo so konfiguriert werden, dass neben Hotelangeboten, die den Nachhaltigkeitsanforderungen eines Unternehmens entsprechen, ein spezielles Symbol angezeigt wird.

„Vorgaben werden umso eher befolgt, je komfortabler das ist“, sagt Florian Storp, Vice President Central Europe bei GBT. Neo mache es einfach, nachhaltige Reise- und Hoteloptionen zu wählen. „Die notwendigen Recherchen übernehmen wir, die Travel Manager konfigurieren Neo nach ihren Vorgaben“, sagt Storp. Reisende könnten so darauf vertrauen, dass sie mit ihrem Klick die grünste Reisemöglichkeit wählten, dabei die Vorgaben einhielten und dazu beitrügen, die Nachhaltigkeitsziele ihres Unternehmens zu erreichen. Auf diese Weise werde umweltschonendes Reisen zu einer „Alltagshandlung“.

Künftige Versionen von Neo sollen auch Elektro- und Hybridfahrzeuge in den Suchergebnissen hervorheben. GBT wolle zudem Unternehmen stärker beim Ausgleich ihrer CO2-Emissionen unterstützen. GBT selbst will durch Ausgleich der eigenen Reiseemissionen über die Carbonfund Foundation CO2-neutral werden.

Das könnte Sie auch interessieren...