Anbieter

Erste hybride Veranstaltung in Husum

// jb

Die Landkreisvertreter der Westküste in Husum; Foto: Tim Riediger/Messe Husum

Die geplante Premiere der InnoWATTion auf der Messe Husum Anfang Mai musste wegen der Corona-Pandemie verschoben werden. Nun soll das Netzwerktreffen rund um das Thema Innovation am 24. und 25. November in hybrider Form stattfinden. Zu der interaktiven Veranstaltung für Jungunternehmer, Kreative und Wirtschaftsakteure der Westküste sind nun 100 Teilnehmer vor Ort eingeladen. Alle weiteren können sich zur Live-Übertragung per Internet zuschalten.

Was macht ein Unternehmen erfolgreich? Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus? Diesen und weiteren Fragen wollen die Referenten nachgehen, etwa die „On the way to new Work“-Podcaster Michael Trautmann und Christoph Magnussen, oder die Expertin für New Work bei Bosch, Katharina Krentz.

Entstanden ist die InnoWATTion auf Initiative der Wirtschaftsförderung Nordfriesland und der Regionalen Kooperation Westküste. Sie soll einen Beitrag zur Stärkung des Wirtschaftsstandortes Westküste leisten. Dafür hat sogar die Europäische Union Fördergelder bereitgestellt.

Ende Februar hatten sich die vier Landräte der Westküstenregionen Nordfriesland, Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg darauf verständigt, gemeinsam für eine wettbewerbsfähige und wirtschaftlich wachsende Region anzutreten.

Anlässlich der Veranstaltung hat der Unternehmerverband Unterelbe-Westküste (UVUW mit dem „InnUVationsjUWel“ einen Förderpreis im Wert von 2.500 Euro ausgelobt. Unter www.innuvationsjuwel.de können noch bis zum 16. Oktober 2020 kreative Ideen und mutige Konzepte eingereicht werden, die besten drei Einreichungen werden dann Ende November auf der InnoWATTion vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren...