Anbieter

Erstes E-Sports-Event im Austria Center Wien

// jb

Das österreichische Gewinner-Team; Foto: Red Bull/Matthias Heschl

Sportturnier am Bildschirm; Foto: Red Bull/Matthias Heschl

Im Austria Center Vienna fand mit dem „Red Bull Campus Clutch“ Ende Mai die erste E-Sports-Veranstaltung als Hybrid-Event statt. Mit dem nationalen Finale des „Global Valorant University Tournament“ wolle man einen neuen digitalen Weg gehen, heißt es von Österreichs größtem Kongress- und Veranstaltungszentrum, und jungen Zielgruppen ein spannendes Format bieten.

Für Susanne Baumann-Söllner, Direktorin des Austria Center Vienna, war der Red Bull Campus Clutch der „Startschuss in den Veranstaltungssommer 2021“. Man freue sich, bald wieder zu mehr Normalität zurückkehren zu können.

Red Bull Campus Clutch ist ein globales E-Sport-Turnier für Studenten, die sich aus über 50 Ländern in dem Spiel Valorant miteinander messen. Im Austria Center Vienna fand das österreichische Finale für das Turnier statt.

Das Hybrid-Events sei auch Sinnbild für eine Strategieerweiterung hin zu mehr kulturellen Veranstaltungen, heißt es vom Austria Center Vienna. Mit dem neuen virtuellen Studio und flächendeckendem W-Lan für bis zu 35.000 gleichzeitige Verbindungen habe man beste Rahmenbedingungen für E-Sports-Veranstaltungen im Austria Center Vienna geschaffen. „Es ist uns eine echte Herzensangelegenheit, unser Haus für die Wienerinnen und Wiener zukünftig noch stärker zu öffnen, sagt Baumann-Söllner. Mit der ersten Eigenveranstaltung, dem Spielefest 2019, habe man den Grundstein dafür gelegt.

Das Austria Center Vienna ist mit 24 Sälen, 180 Meetingräumen sowie rund 26.000 m2 Ausstellungsfläche Österreichs größtes Kongresszentrum.

Das könnte Sie auch interessieren...