Anbieter

Estrel veranstaltet vierte Jobbörse für Zuwanderer

Interessenten auf der diesjährigen Jobbörse im Estrel

Zum vierten Mal wird am 28. Januar 2019 im Berliner Kongresshotel Estrel eine Berufsmesse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende stattfinden. Laut Estrel ist die Jobbörse mit 209 Ausstellern und 3.800 Besuchern im vergangenen Jahr Europas größte Berufsmesse für Zuwanderer mit Bleibeperspektive.

Die bisherige „Jobbörse für Geflüchtete und Migranten“ heißt ab 2019 „Jobbörse für Geflüchtete und ausländische Arbeitssuchende“. Damit wolle man sich neben dem Fokus auf Geflüchtete und Migranten auch für arbeitssuchende Menschen aus der EU und Drittstaaten öffnen. Aussteller können unter anderem kostenfrei an der virtuellen Messe „European Online Job Day“ teilnehmen, die von der Agentur für Arbeit Berlin Süd in Kooperation mit EURES (EURopeanEmploymentServices), dem europäischen Internetportal zur beruflichen Mobilität der Europäischen Kommission, organisiert wird. 

Wie sehr sich die Bemühungen um die Integration von Geflüchteten auf dem deutschen Arbeitsmarkt auszahlen, zeige indes die positive Zwischenbilanz der Bundesagentur für Arbeit, heißt es weiter: Demnach haben 238.000 Personen mit Fluchterfahrung in Deutschland und mehr als 11.000 Menschen in Berlin eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufgenommen. Dies zeige, dass Geflüchtete für Unternehmen eine wichtige Zielgruppe für ihre Ausbildungs- und Fachkräftegewinnung seien – eine Einschätzung, die auch nach der Befragung im Anschluss der letzten Jobmesse eindeutig von den Ausstellern geteilt worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren...