Anbieter

Festspielhaus Bregenz zählt 486.000 Besucher

Festspielhaus Bregenz, Foto: Anja Köhler

Kongress Junge Wirtschaft, Foto: Anja Köhler

Kongresskultur Bregenz blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2018. Zusammen mit den 270.000 Gästen der Bregenzer Festspiele werde das Festspielhaus bis Jahresende voraussichtlich 486.000 Gäste empfangen haben, heißt es.

Der Kongressbereich sorgte indes mit 189 Veranstaltungen für 216.000 Besucher. Als internationale Spitzenveranstaltungen waren unter anderem das biennal stattfindende Internationale Blum Forum im September und die „Subsidiaritätskonferenz – Subsidiarität als Bauprinzip der Europäischen Union“ im November zu Gast.

Veranstaltungen wie die Subsidiaritätskonferenz forderten einen erhöhten Sicherheitsaufwand, heißt es. Die Maßnahmen reichten vom Personen- oder Objektschutz bis hin zu Zutrittskontrollen, wie sie an Flughäfen üblich seien. Zwischen Kongresskultur Bregenz und den beteiligten Behörden bestehe dazu eine mehrjährige Zusammenarbeit.

Gute Aussichten meldet Kongresskultur Bregenz schon jetzt für 2019: Es seien bereits 154 Veranstaltungen geplant, darunter besucherstarke Kongresse wie die Nutrition 2019, eine Dachtagung zum Thema Ernährung vom 16. bis 18. Mai 2019, das LED professional Symposium + Exhibition vom 24. bis 26. September 2019 und die von 10. bis 11. Oktober 2019 stattfindenden Werkzeug- und Formenbautage. 

Ein weiterer Höhepunkt im dicht gedrängten Veranstaltungskalender werde der FIRST® LEGO® League Zentraleuropa Forschungs- und Roboterwettbewerb Ende März 2019 sein.

Ein starkes Standbein bleibe auch der Kulturbereich. Das Jahr 2019 starte mit dem Ballett-Klassiker Schwanensee und dem Musical-Highlight Mamma Mia! sowie den Musicals Aschenputtel und Falco – Das Musical.

Das könnte Sie auch interessieren...