Anbieter

Frankfurt holt erfolgreich medizinische Großkongresse in die Stadt

// CIM-Redaktion, jm

Dem Frankfurt Convention Bureau und der Messe Frankfurt ist es gemeinsam gelungen, einen weiteren internationalen medizinischen Großkongress für den Standort Frankfurt zu gewinnen.
 

 

Photo: Messe Frankfurt/Pietro Sutera

Frankfurt. Direkt nach dem European League Against Rheumatism (EULAR) Kongress mit fast 15.000 Teilnehmern, vom 3. bis 6. Juni 2020, sind die Locations der Messe Frankfurt auch der Veranstaltungsort für den Jahreskongress der European Hematology Association (EHA), vom 11. bis 14. Juni 2020. Damit baut Frankfurt seine Position als bedeutender Standort für medizinische Großkongresse weiter aus, bestätigt durch den dritten Erfolg innerhalb eines Jahres.
 
EHA ist die größte in Europa ansässige Organisation, die sich an alle medizinischen Fachleute, Forscher und Wissenschaftler mit Interesse für die Hämatologie richtet. Der Jahreskongress 2020 in Frankfurt folgt den Städten Amsterdam (2019), Stockholm (2018) und Madrid (2017).
 
„Nach 19 Jahren wieder in Frankfurt, freuen wir uns auf den 25-jährigen Jubiläumskongress der EHA in der Mainmetropole. Mit der hervorragenden Erreichbarkeit, dem internationalen, abwechslungsreichen Stadtbild und den zahlreichen kulturellen Einrichtungen eignet sich die Stadt als perfekte Kulisse für unsere Jubiläumsveranstaltung. Die Locations der Messe Frankfurt bieten unseren mehr als 12.000 Teilnehmern ein geschätztes Ambiente und als unser Servicepartner stehen uns mit der Messe Frankfurt Erfahrung und Kompetenz zur Seite“ so Rik Craenmehr, Executive Manager, European Hematology Association.
 
Romina Gowin-Becker, Leiterin Project Management Congresses der Messe Frankfurt GmbH ergänzt: „Eine tolle Bestätigung für uns und unser Angebot. Wir liefern dem Veranstalter zusätzlich zu unseren Locations ein erprobtes und maßgeschneidertes  Serviceangebot. Damit schaffen wir dem Kunden die nötigen Freiräume für Kreativität und das eigentliche Kongressmanagement“.
 
Vorbildlich und überzeugend funktionierte beim Bewerbungsprozess die enge Zusammenarbeit der verschiedenen städtischen Akteure und hier im Besonderen mit der Frankfurt Hotel Alliance. „Es ist so wichtig, gemeinsam an einem Strang zu ziehen“, ist Jutta Heinrich, Leiterin des Frankfurt Convention Bureau überzeugt.

 

Das könnte Sie auch interessieren...