Anbieter

Gruppenevents im aja City-Resort Zürich

// CIM-Redaktion, jm

Von November 2019 bis März 2020 können Geniesser im aja City-Resort Zürich selber süsse Versuchungen aus Schokolade oder Lebkuchen kreieren: Unter fachkundiger Anleitung vom Chef-Patissier werden Privat- sowie Firmengruppen in die hohe Kunst der Pralinenproduktion eingeweiht. Hobby-Architekten können zudem ihr persönliches (Lebkuchen-)Haus bauen. Wer nicht selber kreativ werden will, geniesst den Winterabend in geselliger Runde bei Fondue oder Raclette im gemütlichen Arven-Stübli – oder bei einem Hot-Caipirinha auf der weihnachtlichen Dachterasse mit Blick über das leuchtende Zürich.

 

Apéro mit Weitsicht: Auf der Dachterrasse im 5. Stock wird mit einem Hot-Caipirinha auf die festlichste Zeit des Jahres angestossen, Photo: Felix Gaensicke

Winterangebot. Die festlichste Zeit des Jahres steht vor der Tür – und das aja City-Resort Zürich deckt die feierliche Tafel für Firmen mit einem Fest-Apéro der besonderen Art: Auf der weihnachtlich geschmückten Dachterrasse mit Weitblick über die hell erleuchtete Limmatstadt, geniessen Gruppen von bis zu 40 Personen im 5. Stock Hot-Chaipirinhas, heisse Marroni, gebrannte Mandeln und Winterklassiker wie Punsch und Glühwein. Pro Person kostet der Festschmaus à discretion ab 24 Franken. Traditioneller geht es im DELI Restaurant im Parterre des Resorts zu: Im heimeligen Ambiente des Holz-Chalets werden urchige Spezialitäten wie Fondue als Käse- und Fleischvariante und Raclette für Gruppen bis zu 24 Personen serviert.

Zum dahinschmelzen: Praliné-Workshop mit dem Chef-Patissier
Die Stadt Zürich und ihre Pioniere haben einiges dazu beigetragen, dass die Schokolade das Schweizer Markenzeichen schlechthin ist. Auch das aja City-Resort Zürich verwandelt sich diesen Winter in eine exklusive Produktionsstätte: Oliver Edelmann, Chef-Patissier und Kakao-Kenner, weiht die Gäste in die traditionelle Kunst der Praliné-Produktion ein – natürlich handgemacht. Die künftigen Maître Chocolatiers profitieren dabei von der langjährigen Erfahrung eines echten Könner seines Fachs. "Wir freuen uns, dass der Meister-Patissier seine Expertise in dieser anspruchsvollen Disziplin der Schokoladenkünste bei uns in Altstetten an Liebhaber der zartschmelzenden Versuchung weitergibt", so Sven Lehmann, Resort Manager aja City-Resort Zürich.

Zum selber bauen: Süsse Traumhäuser aus Lebkuchen
"Do it yourself" lautet die Devise diesen Winter im aja City-Resort auch für aufstrebende Lebkuchen-Architekten: Mit vorgefertigten Platten von 40 x 60 cm können Teams ab vier Personen bis zum 23. Dezember 2019 ihre eigenen vier Wände bauen – ob moderner Wolkenkratzer oder fantasievolles Hexenhäuschen, der Kreativität sind bei der Verwirklichung des Traumhauses keine Grenzen gesetzt. Dafür sorgt auch die grosse Auswahl an kreativen Dekorationselementen und das Team des aja City-Resorts, das den Handwerkern tatkräftig vom ersten «Spatenstich» bis zum Zeitpunkt der Heim(ab)nahme zur Seite steht. Nur für den Abbruch des Hauses sind die Designer ganz alleine verantwortlich: für Schleckmäuler kein Problem. Ein perfektes Geschenk oder Mitbringsel für das kommende Weihnachtsfest – selbstgemacht und wahrlich süss.

Chef-Patissier Oliver Edelmann – ein Meister seines Fachs
Als Stagier arbeitete Oliver Edelmann bei Eckart Witzigmann im Restaurant Aubergine sowie bei einem der besten Patissiers Europas, Paco Torreblanca Totel, im spanischen Elda. Im Hotel Paradies in Ftan verdiente er sich als Sous-Chef und Chef-Patissier unter Eduard Hitzberger zwei «Michelin»-Sterne. Heute ist der in der Schweiz lebende Patisserie-Consultant als konzeptioneller Berater in der Schweiz, Österreich und Deutschland unterwegs. Seit Jahren arbeitet er hierbei auch eng mit der Deutschen Seereederei und den dazu gehörenden Marken zusammen.

Das könnte Sie auch interessieren...