Anbieter

Klima Arena in Sinsheim feiert einjähriges Jubiläum

// jb

Eröffnung der Klima-Arena 2019. Angela Merkel gratuliert Dietmar Hopp; Foto: Klimastiftung für Bürger

Am 7. Oktober ist die Klima Arena in Sinsheim ein Jahr alt geworden. Das interaktive Erlebniszentrum in umittelbarer Nachbarschaft des Stadions der TSG Hoffenheim ist ein Projekt der der Klimastiftung für Bürger, die Stifter und SAP-Mitgründer Dietmar Hopp ins Leben gerufen hat. Die Klima Arena solle sich zum außerschulischen Lernort und Ausflugsziel sowie zur Kommunikations- und Wissensplattform etablieren, heißt es.

Die Besucherresonanz sei bis zum Corona-Lockdown Mitte März vielversprechend gewesen. Rund 26.000 Besucher erfreuten sich in den ersten Monaten an der Innenausstellung und am Themenpark. Nach zwei Monaten Zwangspause wurden am 15. Mai die Türen für den Publikumsverkehr wieder geöffnet – mit Sonderpreisen und reduzierten Besucherkontingenten sowie einem umfassenden Sicherheits- und Hygienekonzept.

In den vergangenen Monaten wurden auch neue Projekte auf den Weg gebracht, die über die Region hinauswirken sollen: Der YouTube-Kanal „klima:neutral“ präsentiert der jede Woche ein neues Video zur Klimakrise, zum Klimaschutz und nachhaltigen Leben. Gemeinsam haben Dietmar Hopp Stiftung, Klaus Tschira Stiftung und der Rhein-Neckar-Kreis die Initiative „PRIO1 – Das Klima-Netzwerk“ ins Leben gerufen, das mit jungen Menschen und für junge Menschen ein Netzwerk aufbauen möchte, in dem sie gemeinsam an Zukunftsthemen arbeiten und mit Politik, Wirtschaft, Kultur und anderen Gesellschaftsbereichen in Dialog treten.

Noch bis Februar 2021 läuft die Sonderausstellung „Use Less – Slow Fashion gegen Verschwendung und hässliche Kleidung“, In Kürze soll passend dazu ein Upcycling-Online-Wettbewerb starten. 2021 soll es zunächst eine Ausstellung zu erneuerbaren Energien und ab dem Sommer zu Gletschern geben.

Für Lehrer und Schulklassen werden Workshops und Fortbildungen angeboten, die sich wachsender Beliebtheit erfreuten, wie es heißt. Veranstaltungen, Führungen und weitere Angebote gibt es aber auch für alle anderen interessierten Gruppen.

Das könnte Sie auch interessieren...