Anbieter

Kongress zur Seidenstraße in Nürnberg

Am 25. Juli ist die Nürnberg Messe Veranstalter und Gastgeber des Kongresses „Seidenstraße 2018 – Handeln auf neuen Wegen“.

Gemeinsam mit dem bayerischen Wirtschaftsministerium sowie den Industrie- und Handelskammern in Bayern solle der Kongress interessierte Unternehmen umfassend über die großen wirtschaftlichen Potenziale des „Jahrhundertprojektes“ informieren, heißt es.

Die so genannte „Belt and Road“ Initiative, vorangetrieben vor allem von China, will die alte Handelsroute wiederbeleben, mit Infrastruktur- und vielen weiteren Projekten. Prognostiziert werden Investitionen von 900 Milliarden US-Dollar.

Während das Mammutprojekt in Asien ein Riesenthema sei, spreche in Europa und Deutschland noch kaum jemand darüber, heißt es von der Nürnberg Messe.

Unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem durch Germany Trade and Invest (GTAI), die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ).

Ein Interview mit weiteren Hintergrundinformationen lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren...