Anbieter

Mannheimer Congress Center wird Corona-Testzentrum

// jb

Das Congress Center Rosengarten in Mannheim; Foto: Mcon/Ben van Skyhawk

Das zentral in der Mannheimer Innenstadt gelegene Congress Center Rosengarten beherbergt ab sofort ein Corona-Testzentrum. Betrieben wird dieses von der Münchner 21Dx GmbH, nach eigenen Angaben einer der größten Betreiber von Corona-Teststationen hierzulande.

Das öffentliche Walk-In-Covid-19-Testcenter wurde im Ignaz-Holzbauer-Saal und der Variohalle installiert. Es ist montags bis samstags von 8:00 bis 20:00 Uhr und sonntags von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Test werden hier nach vorheriger Online-Anmeldung oder aber auch ohne Voranmeldung durchgeführt.

Angeboten werden Antigen-Schnelltest, bei denen das Ergebnis nach 30 Minuten vorliegt, ebenso wie PCR-Test mit einem Ergebnis in der Regel innerhalb von 48 Stunden. Die Kosten liegen bei 33 bzw. 84,74 Euro. Das Angebot richte sich vorerst an Selbstzahler, heißt es.

Der Lockdown treffe das Team des Congress Center Rosengarten nun schon zum zweiten Mal, sagt Bastian Fiedler, CEO der Mannheim:Congress GmbH. Umso mehr freue man sich, dass sich 21Dx für den Rosengarten als Test-Standort entschieden habe. „Ich bin überzeugt, dass eine gezielte Test- und Impfstrategie der Schlüssel aus dieser Pandemie und der schwierigen wirtschaftlichen Lage unserer Veranstaltungsbranche sein wird“, so Fiedler. Man werde gemeinsam mit den regionalen Behörden auch Lösungen für die eigenen Kunden erarbeiten, so Fiedler weiter.

Unterdessen betreibt 21Dx bislang 15 stationäre Teststatione, knapp 50 mobile Test-Teams sowie mobile Impfteams und ein Impfzentrum. Seit September 2020 betreibe man auch stationäre Testcenter im Regierungsauftrag, unter der Marke 21Dx oder im Co-Branding mit großen Laboren, unter anderem in München, Berlin, und Frankfurt, heißt es. Ende November wurde eine Teststation in der Münchner Residenz eröffnet.

Das könnte Sie auch interessieren...