Anbieter

Messe Frankfurt mit neuem Direktor für Südafrika

// jb

Michael Dehn leitet künftig die Geschäfte der Messe Frankfurt in Südafrika; Foto: Messe Frankfurt

Michael Dehn heißt der neue Managing Director der Messe Frankfurt South Africa. Er hat am 1. Oktober 2021 die Nachfolge von Joshua Low angetreten, der sich entschieden hat, das Unternehmen zu verlassen.

Mit Michael Dehn habe man einen Experten aus den eigenen Reihen gefunden, der durch seine Führungspositionen in den Tochtergesellschaften internationales Messe-Know-how mitbringe, heißt es von der Messe Frankfurt.

Zuletzt war Dehn General Manager der indischen Tochtergesellschaft an den Standorten Mumbai und Delhi, wo er seit September 2018 insgesamt 18 Fachmessen verantwortete. Davor war der 43-Jährige 16 Jahre lang für die Messe Frankfurt Middle East tätig – seit 2012 als Group Exhibition Director verantwortlich für das gesamte Messeportfolio in Dubai, darunter Automechanika Dubai, Beautyworld Middle East und Intersec.

In dieser Zeit habe er auch das Geschäft mit Saudi Arabien um vier neue Messen ausgeweitet, heißt es. Zuvor arbeitete er als Exhibition Manager und lancierte in dieser Funktion die Automechanika Dubai, die sich unter seiner Führung zu einer der größten und erfolgreichsten Messen in der Region entwickelt habe.

Seine Ausbildung begann Dehn 1998 als dualer Student bei der Messe Frankfurt und schloss sie 2001 mit einem Bachelor in Business Management an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) am Standort Ravensburg ab.

Dehns Vorgänger Low, der seit April 2019 Managing Director in der südafrikanischen Tochtergesellschaft war, habe sich entschieden hat, eigene unternehmerische Tätigkeiten zu verfolgen, heißt es weiter. Ihm dankt Messe-Geschäftsführer Detlef Braun ausdrücklich: „Joshua Lows erfolgreiches Wirken wissen wir gerade in diesen herausfordernden Pandemie-Zeiten sehr zu schätzen. Während seiner Zeit bei der Tochtergesellschaft hat er als Managing Director unser Wachstum in Südafrika von zwei Messen im Jahr 2017 auf elf im Jahr 2021 vorangetrieben. Er hat maßgeblich dazu beigetragen, ein starkes Team aufzubauen und den guten Ruf der Messe Frankfurt auf dem lokalen Markt weiter zu stärken. Mit seiner Hintergrunderfahrung aus der Unternehmensberatung war er in der Lage, dem Team und dem Unternehmen eine starke strategische Ausrichtung zu geben.“

Zum Portfolio der 2014 gegründeten Messe Frankfurt South Africa gehören aktuell elf Messen, darunter die Automechanika und das Festival of Motoring in Johannesburg, die Allfashion Sourcing Cape Town und Solar Power Africa in Kapstadt sowie die AERO South Africa in Pretoria und die Emerald Speed Fest in Vanderbijlpark.

Das könnte Sie auch interessieren...