Anbieter

Messe München beteiligt sich an Bits & Pretzels

Messe-Chef Klaus Dittrich (im Anzug) mit den Bits&Bretzels-Gründern.

Die Messe München wird Partner der Gründerkonferenz Bits & Pretzels. Man werde – vorbehaltlich der Zustimmung des Stadtrates – zehn Prozent Anteile an der Veranstaltung halten, heißt es. „Startups wie Messen stehen für Innovationen“, begründet Messe-Chef Klaus Dittrich das Engagement.

Hier erlebten Besucher regelmäßig neue Produkte und Technologien. Man fördere daher Startups seit jeher durch verschiedene Konzepte auf den eigenen Veranstaltungen. Die Bits & Pretzels werte zudem München als Hub für die internationale Gründungsszene auf.
 
Die Bits & Pretzels findet bereits seit 2015 im ICM – Internationales Congress Center auf dem Areal der Messe München statt. Mit der Beteiligung festigt die Messe München die Verbindung zu den Organisatoren Andreas Bruckschlögl, Bernd Storm van’s Gravesande und Felix Haas, die die Bits & Pretzels 2014 als Event von Gründern für Gründer ins Leben gerufen haben.

Die drei Gründer profitierten von der Erfahrung und Professionalität der Messe München, heißt es weiter. Mit der Messe Münche sei man in der Lage, die Gründerkonferenz aus-zubauen und neue Messeformate zu entwickeln, so die Organisatoren.
 
Die Bits & Pretzels hat vom 30. September bis 2. Oktober, während des Oktoberfestes, zum fünften Mal stattgefunden. Die Veranstaltung dürfte wieder um die 5.000 Teilnehmer angezogen haben.

Das könnte Sie auch interessieren...