Anbieter

Messe Stuttgart stellt Streaming-Studios vor

// jb

Den Rednern des Auto-Motor-und-Sport-Kongress standen drei Settings zur Verfügung: ein Bereich mit Stehtischen, eine Leinwand mit Screen für die Moderatorin und eine Lounge für die Talkrunde. Foto: Motor Presse Stuttgart

Die technischen Möglichkeiten im Studio, wie Aufzeichnungen, Live-Streamings, digitale Seminare oder Hybrid, überzeugten den Veranstalter 1Point5Events.com, spinnacker.net. Foto: Messe Stuttgart

Das Prostep Ivip Symposium wurde live aus dem Stuttgarter ICS gestreamt. Foto: Prostep Ivip Symposium 2020, Prostep Ivip Verein

Seine Kunden über neue Produkte informieren, den Vertrieb schulen, eine Betriebsversammlung abhalten oder den Mitarbeitern die neue Unternehmensstrategie vorstellen. Wie macht man das in Corona-Zeiten? Die Messe Stuttgart nutzt dazu ihre drei neuen, technisch voll ausgestatteten Streaming-Studios. Man könne, zugeschnitten auf den individuellen Bedarf, Studios in drei Größen anbieten, heißt es. Etwa für Podiumsdiskussionen, Konferenzen, Produktpräsentationen und viele weitere Formate. Rund ein Dutzend Mal seien die Studios L, M und S im Internationalen Congresscenter und im Verwaltungsgebäude der Messe Stuttgart bisher gebucht worden.

Im Studio L mit 390 Quadratmetern Nutzfläche finden bis zu acht Redner parallel Platz. Hybridveranstaltungen seien mit bis zu 50 Personen möglich. Auch mehrere Set-ups parallel seien möglich. Über zwei Kameras, Ton-, Licht- und Videotechnik, inklusive Schnitt, lässt sich das Geschehen via Streaming auf Websites oder Social-Media-Plattformen übertragen.

Das kleinere Studio M (121 Quadratmeter) wird für Präsentationen, Pressekonferenzen und Informationsveranstaltungen empfohlen. Das Besondere: Es ist eine mobile Studiolösung, die an jedem Ort auf dem Gelände der Messe Stuttgart installiert werden kann. Hybrid-Veranstaltungen mit bis zu zwölf Personen sind hier möglich. Das kleine Studio S mit 46 Quadratmetern eignet sich indes für Vorträge, Talks und digitale Seminare.

In den Studios hielt etwa die Motor Presse Stuttgart ihren Auto-Motor-und-Sport-Kongress „Mobilität der Zukunft“ ab, erstmals digital. Die Landesagentur für Umwelttechnik und Ressourceneffizienz Baden-Württemberg war kürzlich  zu Gast in den Messestudios, um ihren zweitägigen Kongress BW von dort aus live zu streamen. Und die Messe Stuttgart hielt bereits im September ihre Betriebsversammlung im Studio L ab, erstmals im digitalen Format.

Stuttgart bietet zudem die Messehallen für hybride Formate an und stattet diese auf Wunsch mit mobilen Studiolösungen aus. Das hätten bereits einige Firmen der Automobilbranche und weitere Industriezweige genutzt, etwa für für Strategie-Updates oder Produktpräsentationen.

Das könnte Sie auch interessieren...