Anbieter

Nachhaltigkeit und soziales Engagement bei Great Hotels of the World

// CIM-Redaktion, jm

Die Mitgliederhotels der Great Hotels of the World wollen sich für eine bessere Welt engagieren. Ihr Ansatz: Der schonende Umgang mit Ressourcen, das Verwenden umweltfreundlicher Produkte, Bienenvölker auf Hoteldächern oder aktiver Wasserschutz.

Ilunion Hotel Alcora Sevilla, Spanien
In allen Ilunion Hotels werden Menschen mit Beeinträchtigungen eingestellt, ausgebildet und beruflich gefördert. Gelebte Inklusion bedeutet im Ilunion Alcora, dass 40 Prozent der MitarbeiterInnen eine Einschränkung haben. Als einzige Hotelgruppe der Welt sind Ilunion Hotels zu 100 Prozent QSostenible-zertifiziert.
 

Hotel Le Plaza Brussels, Belgien
Das Hotel Le Plaza Brussels hat sich bereits 1996 mit einer eigenen ökologischen Charta dem Umweltschutz verschrieben. Seither wurde das Fünf-Sterne-Haus drei Mal mit der Auszeichnung „EcoDynamic Company Certification“ und dem „Green Key Eco Label“ des Brüsseler Instituts für Umweltschutz ausgezeichnet. Hotel- und Tagungsgäste können mit dem EchoChèque® und dem EcoPass® bezahlen. Zudem gibt es im nahgelegenen Botanischen Garten Bienenvölker, die jeden Sommer rund 20 Kilogramm Honig produzieren.
 

Hotel Barcelona Princess, Spanien
Hier gibt es Yoga am Strand, gemeinsames Joggen oder Meetings im Freien. Das Motto „der Mensch kommt zuerst“ soll alle Hotelgäste während ihres Aufenthalts begleiten . Das Vier-Sterne-Haus setzt auf Nachhaltigkeit, in menschlichen Beziehungen zu Gästen und Mitarbeitern ebenso wie im Umweltschutz. Soziale Verantwortung und fairer Handel werden durch Projekte des Barcelona Forum District umgesetzt.
 

El Nido Resorts, Phillipinen
Angeboten werden Menüs aus regionalen Lebensmitteln und Aktivitäten in der Natur mit geringer CO2-Bilanz und Kulturbezug. Die Verwendung erneuerbarer Baumaterialien, die intensive Zusammenarbeit mit den Einheimischen gehören ebenso zu den G.R.E.E.N Grundsätzen, nach denen das Resort geführt wird.
 

 

Das könnte Sie auch interessieren...