Anbieter

Nürnberg Messe meldet neuen Umsatzrekord

Die neue Halle 3C, Foto: Heiko Stahl

Die neue Halle 3C, Foto: Heiko Stahl

Das Jahr 2017 ist mit 205,5 Millionen Euro das umsatzstärkste ungerade Messejahr in der Geschichte der Nürnberg Messe gewesen. Es habe deutlich oberhalb der Erwartungen gelegen, hieß es auf der Bilanzpressekonferenz. Und für 2018 kündige sich ebenfalls ein neuer Umsatzrekord an.

Man profitiere von der anhaltend guten Konjunktur, der weiter zunehmenden Internationalisierung der Messe und der kontinuierlichen Verbesserung der Infrastruktur am Standort Nürnberg. Allein 2017 wurden über 42 Millionen Euro investiert, ein Großteil davon für den Bau der neuen Halle 3C, die im November eröffnen soll.

Zudem wurden einige Entscheidungen mit Tragweite getroffen. Mit der SPS IPC Drives soll Europas führende Fachmesse für die elektrische Automatisierung langfristig in Nürnberg bleiben, die Verträge mit mesago Messe Frankfurt wurden kürzlich unterzeichnet. Außerdem startet die Nürnberg Messe gemeinsam mit UBM als einem der weltweit größten Messeveranstalter ein Joint Venture im Rahmen der MedtecLIVE, der neuen Zukunftsplattform für Medizintechnik, die erstmals zwischen dem 21. und 23. Mai 2019 in Nürnberg stattfinden wird.

Im Jahr 2017 trafen auf 177 Veranstaltungen (2015: 161) der Nürnberg Messe Group 27.829 Aussteller (2015: 27.147) auf einer Gesamtnettofläche von 826.579 m² (2015: 875.000 m²) auf 1.191.907 Besucher (2015: 1.227.541).