Anbieter

Nürnberg Messe präsentiert Hygienekonzept

// jb

Desinfektion in Nürnberg. Foto: Nürnberg Messe/Michele Aflatoon

Unter dem Motto „Safe together“ hat die Nürnberg Messe ihr neues Sicherheits- und Hygienekonzept präsentiert, mit der sie sich für den Neustart des Messegeschäfts rüstet. Neben den wichtigen Hygieneregeln wie Abstand, Niesetikette, Händewaschen und Mund-Nasen-Schutz sollen moderne Lüftungsanlagen, die kontinuierlich einen Luftaustausch garantieren, für saubere Luft sorgen.

Die Sanitäranlagen sowie Oberflächen, die regelmäßig berührt werden wie Tische, Handläufe und Türgriffe werden in engen Intervallen gereinigt und desinfiziert. Darüber hinaus wurde ein engmaschiges Netz an Desinfektionsspendern auf dem gesamten Gelände installiert.

„Unser Hygiene- und Sicherheitskonzept umfasst Prävention und Protektion – also die lückenlose Information der Teilnehmer genauso wie Maßnahmen und Services gegen die Verbreitung von Corona“, wird Heinz Prießmann, Abteilungsleiter Veranstaltungslogistik & Sicherheitsmanagement, zitiert.

Um Kontaktpunkte mit Ansteckungsgefahr zu minimieren, kommen auch verschiedene, zum Teil digitale Services zum Einsatz, sogenannte „Services for Safety“. Dazu zählt ein digitales Wegeleitsystem, das über Hinweise auf Monitoren Besucherströme steuert und so das Einhalten der Abstandsregeln ermöglicht.

Das Bezahlen ist in allen Bereichen des Messezentrums komplett bargeldlos möglich, etwa in der Messe-Gastronomie oder in den Kiosken. Ebenso findet der Ticketverkauf ausschließlich online statt. Mobile Tickets gewähren den kontaktlosen Zutritt zum Messegelände.

Nähere Informationen zum Hygienekonzept finden sich hier.

Das könnte Sie auch interessieren...