Anbieter

Nürnberg Messe und Seidel-Stiftung kooperieren in China

Peter Witterauf (l.) und Roland Fleck

Auf ihren Messen in China will die Nürnberg Messe künftig gemeinsam mit der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung nicht nur Produkte, sondern auch die „Berufsbildung Made in Germany“ bewerben.

Zahlreiche Länder in aller Welt schätzten das „duale System“ als erstrebenswertes Modell der beruflichen Aus- und Weiterbildung, heißt es dazu von der Nürnberg Messe.

Nun wolle man das Messe-Know-how in China mit Hilfe der Hanns-Seidel-Stiftung um das Thema Berufsbildung erweitern – ein Mehrwert, der laut Messe vor allem für die Fachbesucher in China interessant sei.

Die ersten Veranstaltungen, auf denen die neue Kooperation greifen soll, sind die Electric Vehicle Technologies Conference (EVTec) und die Future Mobility Technology (FUMOTec), die vom 22. bis 24. Oktober 2018 im Shanghai World Expo Exhibition and Convention Center stattfinden.