Anbieter

NürnbergMesse: 2018 erfolgreichstes Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte

// jm

Die NürnbergMesse-Geschäftsführer Peter Ottmann und Dr. Roland Fleck, Photo: Jan Scheutzow

Die NürnbergMesse Group hat das Geschäftsjahr 2018 äußerst positiv abgeschlossen – mit 315,1 Millionen Euro Umsatz, einem Gewinn von 28 Millionen Euro und einem EBITDA von 67,9 Millionen Euro. Über 35.000 Aussteller und mehr als 1,5 Millionen Besucher waren 2018 in der NürnbergMesse zu Gast. Der griechischen Marktführer FORUM SA wird die NürnbergMesse Group zudem in Zukunft als größte internationale Tochtergesellschaft verstärken.

„Die gesteckten Ziele im Rahmen unserer Unternehmensstrategie erreichen wir bereits zwei Jahre früher als geplant“, hielten die NürnbergMesse-Geschäftsführer Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann im Rahmen der Bilanzpressekonferenz in Athen fest.  „Und dieser große Schritt verleiht uns den nötigen Schwung, um die nächsten Kapitel in der Erfolgsgeschichte der NürnbergMesse anzugehen.“ Strategisch eröffnet der Einstieg bei der griechischen Nummer 1 ein Veranstaltungsportfolio, das mit „BIOFESTIVAL“ (08.-10.05.2020), „FOOD TECH“ (12.-14.10.2019) oder „OENOTELIA“ (07.-09.03.2020) mit Nürnberger Leitmessen wie BIOFACH (12.-15.02.2020), BrauBeviale (12.-14.11.2019) oder FachPack (24.-26.09.2019) korrespondiert. In Athen bieten sich – neben dem griechischen Portfolio – zudem Marktentwicklungschancen in Richtung Italien, Balkan und des gesamten Mittelmeerraumes.

Neben dem Markteintritt mit acht etablierten Messen in Griechenland, eröffnen sich für die NürnbergMesse weitere Geschäftsoptionen: So findet vom 29. bis 31. Juli 2020 im Centro Citibanamex mit der Beviale Mexico die erste Getränkemesse in Mittelamerika statt. Vom 10. bis 12. November 2020 feiert auf dem Messegelände Expo Guadalajara die EUROGUSS Mexico ihre Premiere.

Auch in den Märkten der bereits bestehenden internationalen Tochtergesellschaften der NürnbergMesse wächst das Portfolio. So wurde in Brasilien erstmals die EXPO REVESTIR (Innenausbau und Sanitär) durchgeführt. Eingeplant für 2019 sind zudem als Neuerungen noch LATAM RETAIL SHOW (Einzelhandel, Franchising, E-Commerce. 27.-29.08.2019), Pet Experience (Heimtierbedarf, 30.08-01.09.2019) und ABRAFATI (Farben und Oberflächenbeschichtung. 01.-03.10.2019, alle: São Paulo). In Shanghai ging erstmals die PAK-iD (Verpackungen, Prozesse und Technik) an den Start und in Indien stand neben der Integration der drei neuen Holzbearbeitungsmessen DELHIWOOD, MUMBAIWOOD und INDIAWOOD in den Veranstaltungskanon die Premiere der India Mattresstech Expo (Matratzen- und Polsterherstellungstechnik. Bangalore) an. In Summe wächst das internationale Veranstaltungsportfolio innerhalb der NürnbergMesse Group auf 75 Fachmessen.

Auch am Heimatstandort entwickelt sich die NürnbergMesse 2019 positiv weiter. Die zehn internationalen Messen des ersten Halbjahres wuchsen sehr stark: Aussteller: +8%, Austeller-Standfläche: +6%, Besucher +3%. Die MedtecLIVE (Save the Date: 31.03.-02.04.2020) wurde aus dem Stand der zweitgrößte Branchentreff der Medizintechnik und ihrer Zulieferer. Am 7. November 2019 wird außerdem die neue „kicker Convention“ stattfinden. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Olympia-Verlag/kicker und NürnbergMesse und beleuchtet Fragen rund um Sportmanagement und eSport.

Die erstmals Ende 2018 bei iENA und SPS in den Hallenablauf integrierte neue Halle 3C spiele zudem laut Dr. Roland Fleck für das Unternehmen insgesamt eine strategisch wichtige Rolle: „Sie stellt mit rund 70 Millionen Euro nicht nur für uns die größte Einzelinvestition bisher dar, sondern ist für unsere Austeller und Besucher ein echter Gewinn. DGNB-Zertifizierung in Platin, Design-Ikone oder dringend benötigte Ausstellungsfläche – wir sind froh, dass unsere von Zaha Hadid Architects konzipierte Halle 3C so gut angenommen wird.“

Laut Peter Ottmann wird 2019 ein Konzernumsatz von über 270 Mio. Euro erwartet.

 

Das könnte Sie auch interessieren...