Anbieter

OsnabrückHalle mit digitalem Jahresrückblick 2018

Foto: Website

Im vergangenen Jahr hat die OsnabrückHalle gut 320 Veranstaltungen mit über 220.000 Besuchern durchgeführt, davon 239 Publikumsveranstaltungen sowie 85 Tagungen & Kongresse. Damit sei man gut ausgelastet gewesen und habe eine Umsatzsteigerung sowie eine Ergebnisverbesserung erzielen können, heißt es. 

Mit einem digitalen Rückblick in Form von Fotos, Filmen und Texten lässt das Veranstaltungshaus das Jahr nun Revue passieren. 

Herausragend sei die Ausstellung „Körperwelten“ gewesen, die an rund 100 heißen Sommertagen allein über 90.000 Besucher angezogen habe, heißt es. Stolz ist  man auch auf das Festival  „#wirmachenwas“, das recht spontan und auf Initiative von Mitarbeitern der OsnabrückHalle für Respekt und Toleranz veranstaltet wurde und rund 4.000 Besuchern eine Plattform für ein friedliches Miteinander bot.  

Auch einen ersten Ausblick auf 2019 gibt es:  Zu den größeren Tagungen & Kongressen gehören der Ergotherapie-Kongress, der 21. Workshop Demenz sowie das Deutsche Musikfest mit zahlreichen Vorträgen und Konzerten. 

Im Publikumsprogramm finden sich Ralf Schmitz, Amy Macdonald, Luke Mockridge, Suzi Quatro & Band, Bonnie Tyler, Bastian Bielendorfer, Avantasia, Chris Tall, Martin Rütter, Dr. Eckart v. Hirschhausen, Chris de Burgh & Band sowie Markus Krebs.

Zudem feiert die OsnabrückHalle im Jahr 2019 zwei Jubiläen: Mit „Wir sind 40“ steigt am 9. Februar die Geburtstagsparty der Veranstaltungshalle. Und im September wird die hauseigene Messe „Nadel & Faden“ 25 Jahre alt.

Das könnte Sie auch interessieren...