Anbieter

Pforzheim sieht sich für hybride Events gerüstet

// jb

Foto: CCP/Seibel

Der große Saal; Foto: CCP/Seibel

Das Congress Centrum Pforzheim (CCP) hat sich für eine digitale Eventzukunft gewappnet. Seit September habe man bereits mehrere Kongresse und Tagungen als hyride Varianten mit Live-Stream durchgeführt, heißt es. Weitere seien in Planung.  

Für diese Eventkonzepte benötige man neben der Medien- und Streamingtechnik, Know-how und Ideen vor allem ausreichend Platz, sagt CCP-Vertriebsleiter Daniel Schuch, damit bei der Liveübertragung sich Referenten, Organisatoren, Techniker und Gäste aus dem Weg gehen könnten. Und diesen Platz finde man nicht im eigenen Tagungsraum oder in der Firmenkantine, die sich schon aus akustischen Gründen nicht für Events eigne.

„So sehen wir unser Kongresszentrum vor allem auch als Location für Events, die trotz aller Einschränkungen stattfinden können“, wirbt Schuch. Das CCP bietet drei große Säle mit insgesamt 4.000 qm Fläche, die in bis zu 15 Räume teilbar ist.

Unterdessen hat das Congress Centrum Pforzheim auch auf die geänderten Anforderungen des MICE-Marktes reagiert. Dazu gehören Hygienekonzepte, Abstands- und Einbahnregeln, Reinigungs- und Desinfektionspläne sowie eine Frischluftanlage ohne Umluftsystem. Dies habe in den vergangenen Monaten auch einige Live-Events ermöglicht, ob Gemeinderats- und Ausschusssietzungen oder auch Prüfungen von IHK und Hochschule.

Das könnte Sie auch interessieren...