Anbieter

Premiere: neue Kooperationsmesse von Euronics, expert und Messe Berlin

// CIM-Redaktion, ks

Euronics und Expert, die beiden größten Verbundgruppen für Elektronikfachhandel, werden erstmals im Frühjahr 2021 mit der Messe Berlin eine gemeinsame Veranstaltung durchführen.

(v.l.) Benedict Kober, Sprecher des Vorstands Euronics Deutschland; Jens Heithecker, Direktor der Messe Berlin; Dr. Stefan Müller, Vorstandsvorsitzender der Expert

Berlin. Die neue Kooperationsmesse wird erstmals vom 20. bis 23. Februar 2021 auf dem Gelände der Messe Berlin veranstaltet. Beide Verbundgruppen werden ihre Jahresauftaktveranstaltungen und kooperationseigenen Messeauftritte wie gewohnt eigenverantwortlich umsetzen. Ziel ist es, Aussteller und Veranstalter zu entlasten und neu geschaffene Synergien zu nutzen. Für die Industrie- und Dienstleistungspartner, die sowohl bei Euronics als auch bei Expert ausstellen, wird es eine gemeinsame Messehalle geben. Zusätzlich ist auch die neu eröffnete Kongresshalle hub27 zur Nutzung vorgesehen.

Das neue Messeformat bietet allen Beteiligten deutlich mehr Effizienz. Der Ausstelleraufwand reduziert sich durch ein modulares Standbausystem in einheitlichem Design, und Besucher profitieren von einem attraktiven Messeerlebnis. Dazu Jens Heithecker, Direktor der Messe Berlin GmbH: „Mit unserer Expertise für vertriebsorientierte Messen sehen wir uns in der Rolle des Gastgebers und Co-Veranstalters bestens aufgestellt. Wir entwickeln gemeinsam einen neuen Marktplatz zum Handeln, Kommunizieren und Ideenaustausch. Die Effizienz einer solchen Plattform wächst mit ihren Partnern.“

Dr. Stefan Müller, Vorstandsvorsitzender der expert SE ergänzt: „Wir freuen uns schon sehr auf die gemeinsame Kooperationsveranstaltung. Unser Ziel ist es, das Messekonzept im Dialog mit unseren Partnern kontinuierlich weiterzuentwickeln. Dabei sind wir in Zukunft auch offen für weitere Kooperationen.“ Auch Benedict Kober, Sprecher des Vorstands der EURONICS Deutschland eG, zeigt sich sichtlich zufrieden: „Eine Fachmesse ist durchaus mit dem stationären Handel vergleichbar: Hier wie dort geht es um die Schaffung eines lebendigen, emotionalen Marktplatzes, für den Austausch von Informationen in einer inspirierenden Atmosphäre. Wir sind mit unseren Ideen auf einem sehr guten Weg.“

Das könnte Sie auch interessieren...