Anbieter

Simon Wieck wechselt von Motel One zu Prizeotel

Simon Wieck, Foto: Prizeotel

Simon Wieck ist von Motel One in die Prizeotel-Geschäftsführung gewechselt. Der Economy-Hotel-Experte habe mit sofortiger Wirkung die operative Verantwortung der Economy-Design-Hotelmarke in Deutschland übernommen, heißt es. Die vergangenen vier Jahre war Wieck in leitender Position für Motel One tätig. 

Neben seiner neuen Tätigkeit als einer von zwei alleinvertretungsberechtigten Geschäftsführern der deutschen Prizeotels, werde Wieck als Hotel-Manager auch das Prizeotel Hamburg-St. Pauli leiten, heißt es von der Hotelkette weiter.

Zuletet leitete Wieck das Motel One im Hamburger Stadtteil St. Georg mit 460 Zimmern und über 50 eigenen Mitarbeitern. Unweit der Alster sei der verheiratete Vater von zwei Kindern auch für die komplette Renovierung des Hauses bei laufendem Betrieb verantwortlich gewesen, das seit Jahren mit besonders guten Noten bei der Gästezufriedenheit punkte.

Zuvor arbeitete der gelernte Hotelfachmann auf Kreuzfahrtschiffen, als Director of Sales des Marriott Renaissance in Karlsruhe und als Hotel-Manager des Penta-Hotels in Potsdam.

Prizeotel will 2019 Hotels in Bern in der Schweiz, am Münchner Flughafen und direkt am Erfurter Hauptbahnhof eröfffnen. Für 2020 stehen unter anderem Hotels in Münster, Bonn und Wien auf dem Plan. Weitere Häuser, etwa in Düsseldorf, sollen 2021 und 2022 an den Start gehen.

Das könnte Sie auch interessieren...