CIM News Anbieter

Tagen in außergewöhnlichen Locations

Wer mit seiner Veranstaltung im Gedächtnis bleiben will, kann dazu mit der Wahl der entsprechenden Location die Voraussetzung schaffen. Auf hybride Formate haben sich die Anbieter bestens eingestellt.

Base Camp Bonn: Die Ausstattung reicht vom Bully über Schlafwagen bis hin zu US-Airstreams und einer Seilbahngondel. Foto: Base Camp Bonn

Ein bestuhlter Tagungsraum und nach der Veranstaltung gibt es Drinks und Häppchen an Stehtischen im Foyer: So sehen viele Events aus. Wer Wert auf ein besonderes Ambiente legt, kann aus einer Vielzahl von außergewöhnlichen Locations wählen. Wir haben einige zusammengetragen.

BaseCamp Bonn

Eine ehemalige Lagerhalle mit allerhand außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten und künstlichem Karibik-Flair: Das ist das BaseCamp in Bonn. Zur Auswahl stehen unter anderem historische Wohnwagen aus den 1950er bis 1980er Jahren, US-Airstreams, eine Schweizer Seilbahngondel, zwei Schlafwagen der Deutschen Bahn oder ein historischer Straßenbahnwaggon von 1911. Sehr cool, sehr Social-Media-tauglich. Und eine beliebte Location für Events aller Art. Hybride Veranstaltungen werden bereits seit anderthalb Jahren durchgeführt, Kunden waren unter anderem die Deutsche Telekom, das Wirtschaftsministerium NRW und das Forschungszentrum Jülich. Auch TV-Shows finden hier regelmäßig statt.
Technikpartner ist die Firma Showtime Bonn, die mehr als 30 Jahre Erfahrung als Veranstaltungsdienstleister hat. Je nach Wunsch werden Licht-, Ton-, Video-, Konferenz- und Übertragungstechnik individuell zusammengestellt. Wer noch eine Schippe drauflegen möchte, bekommt das Bild- und Ablaufkonzept von einem/einer etablierten TV-RegisseurIn.

H‘up Hannover

Beim H‘up in Hannover sieht man Hybrid-Events als das „neue Normal“ an. Veranstaltungen können in der etwa 3.250 qm großen Halle aber auch klassisch analog oder rein digital durchgeführt werden. Das Design ist zeitlos urban, Blickfang der erst im Oktober 2020 in Betrieb genommenen Location ist eine dauerhafte Ausstellung mit Hannover-Bezug. VeranstalterInnen von Business-Events können über vier voll ausgestattete Bühnen inklusive einer 40 qm großen LED-Wand verfügen. Weiterhin gibt es im so genannten „Ready to play-Konzept“ hochwertige Kameratechnik, eine festverbaute Beschallungs- und Lichtinstallation sowie eine jederzeit einsatzbereite Regie inklusive Videotechnik und Bildmischung, Ton- und Lichttechnik.

Hockenheimring

Der Name der Location sagt eigentlich jedem etwas – allerdings werden die meisten den Hockenheimring eher mit schnellen Autos als mit Business-Events in Verbindung bringen. Tagungen und Kongresse können entweder live vor Ort – und selbstverständlich mit Blick auf die Rennstrecke – oder aber digital oder hybrid durchgeführt werden. Auch bei den virtuellen Veranstaltungen bekommen die TeilnehmerInnen keine weiße Wand oder eine computergenerierte Umgebung zu sehen, sondern das Liveprogramm des Motodroms. Für die Zukunft hofft man in Hockenheim auf viele weitere Live-Veranstaltungen, da man darüber immer noch am besten Emotionen transportieren könne.

Museum für Kommunikation Frankfurt

Die Lage des Museums für Kommunikation in Frankfurt ist alleine schon ein gutes Argument, seine Veranstaltung dort durchzuführen: direkt am Mainufer mit Blick auf die Skyline, dazu noch eine tolle Architektur des Gebäudes. Und dennoch: Im Museum kann man nicht nur analog, sondern auch digital tagen – wie sich das für ein Haus mit Kommunikationsschwerpunkt gehört. Etwa ein hybrides Event pro Woche findet derzeit neben vielen kleineren Meetings statt. Zu bieten hat das Museum neben beeindruckenden Räumen auch drei Außenbereiche, für digitale Formate gibt es ein umfangreiches Streaming-Equipment. Dieses kommt regelmäßig bei Diskussionsveranstaltungen wie dem „Bürgerforum“ oder den „Debatten-Dienstagen“ zum Einsatz.

Hofburg Vienna

Tagungen in der Hofburg Vienna haben stets einen besonders edlen Touch. Allein die Namen der Veranstaltungsräume: Zeremoniensaal, Forum & Schatzkammersaal, Großer Redoutensaal und Dachfoyer. Die Corona-Pandemie hat selbstverständlich auch die Hofburg Vienna hart getroffen, so konnte beispielsweise die Ballsaison in den Jahren 2021 und 2022 nicht stattfinden. Allerdings: Durch den Einsatz digitaler Eventtechnik war es möglich, große internationale Veranstaltungen aus der Hofburg Vienna auszustrahlen. Neueste Techniken kamen zum Einsatz, die Digitalisierung wurde vorangetrieben. In der Hofburg Vienna hat man es geschafft, das einzigartige Ambiente mit entsprechenden Bühnensettings und der richtigen Ausleuchtung und Kameraführung auf die Leinwand beziehungsweise den Bildschirm zu übertragen.

Axica Berlin

Die Eventlocation Axica in Berlin hat in den vergangenen beiden Jahren in Sachen Hybrid-Veranstaltungen einen großen Sprung nach vorne gemacht. Bereits im Juni 2020 fanden die ersten hybriden Veranstaltungen statt. Von Anfang an mit dabei war der Technikpartner Ambion, der die neuen Formate umsetzen konnte. Möglich sind Events mit bis zu 500 Personen vor Ort und einer gleichzeitigen Übertragung im Livestream. Als Beispiel für eine technisch sehr aufwendige Veranstaltung nennt Axica die Konferenz „Ein Klima – viele Disziplinen“ des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung mit 250 Gästen in Berlin und rund 1.000 Teilnehmenden im Livestream. Generell ist Axica sowohl in Sachen Räumlichkeiten als auch bei der Technik sehr flexibel. Pakete können jeweils individuell geschnürt werden. Die Location selbst punktet mit großzügigen und lichtdurchfluteten Räumen, die Sky Lobby erlaubt einen Blick auf das Brandenburger Tor.

Bauwerk Köln

Das Bauwerk Köln befindet sich in einer umgebauten Fabrikhalle. Die Besonderheit sind sechs ausfahrbare Event-Boxen, die auf Knopfdruck aus einer beeindruckenden Glasfront herausgefahren werden können. Das Innenleben dieser Boxen kann je nach Anlass und Kundenwunsch individuell gestaltet werden: beispielsweise als digitales Talk-Set-up, als Präsentations- oder Workshop-Box, als Bar oder als Bühne für eine Live-Band. Beim Bauwerk Köln plant man auch für die Zukunft mit hybriden Formaten. Diese seien nicht nur durch die höhere Reichweite, sondern auch durch die Nutzung der Videoaufzeichnung auf der firmeneigenen Website, auf Youtube oder auf verschiedenen Social-Media-Kanälen begehrt. Was die Ausstattung angeht, steht KundInnen ein umfangreiches Paket aus variablen Regieplätzen, einem leistungsstarkes Wlan-Netz, Glasfaserleitungen, zehn bespielbaren Sets, interaktiven Sessionboards mit Weitwinkelkameras, einer großen LED-Leinwand und diversen Bühnenflächen zur Verfügung.

Susanne Layh

Das könnte Sie auch interessieren...