CIM News Anbieter

Wechsel im Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart

// jm

Nach 16 Jahren geht Norbert Hartmann, als verantwortlicher Abteilungsleiter, in den Ruhestand und übergibt den Stab an Meike Poweleit, die zum 1. Januar 2022 bei der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft die Leitung der Liederhalle verantwortlich übernimmt.

Meike Poweleit tritt die Nachfolge von Norbert Hartmann an; Photo: Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle

Der Führungswechsel war in den vergangenen Monaten vorbereitet worden. Bereits seit Anfang Oktober 2021 ist Meike Poweleit im Kultur- und Kongresszentrum und konnte so gemeinsam mit Norbert Hartmann vielfältige Einblicke gewinnen und das Haus mit seinen vielen Nutzungsoptionen kennenlernen. Hinzu kamen die vielen Anforderungen im Zuge der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Vorgaben bzw. Verordnungen. Martin Rau und Andreas Kroll, die Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, sind überzeugt, dass Meike Poweleit das Kultur- und Kongresszentrum erfolgreich führen wird. „Sie hat uns in der Bewerbungsphase überzeugt und bringt aus ihren bisherigen Stationen im Messe- und Kongressgeschäft sowie den damit verbunden Eventerfahrungen beste Voraussetzungen für diese anspruchsvolle Tätigkeit mit sich. Wir wünschen ihr einen erfolgreichen Start im neuen Jahr.“

30 Jahre lang bestimmten bei Norbert Hartmann Kulturveranstaltungen und Kongresse seinen Alltag. Von 1991 bis 2005 als Projektleiter in der Hauptabteilung Veranstaltungen der Messe Stuttgart und seit 2005 als Abteilungsleiter des Kultur- und Kongresszentrums Liederhalle, das seit 2007 zur in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft gehört. Wie viele Veranstaltungen es waren, darüber hat er kein Buch geführt. „Es waren unzählige und jede auf ihre Art etwas Besonderes.“ Vielen Künstler:innen ist er begegnet, Menschen aus Politik und Gesellschaft, mit vielen Gästen hat er Gespräche geführt. „Das ist es, was diesen Beruf so interessant und abwechslungsreich macht“, sagt Norbert Hartmann. Als Musikfan bleibt er der Kulturszene eng verbunden – dann aber nur noch als Besucher mit seiner Frau.

Meike Poweleit ist die erste Frau an der Spitze der Liederhalle. Die Leitung des Kultur- und Kongresszentrums mit seiner traditionsreichen Geschichte bezeichnet die 46-Jährige als eine „echte Herzensangelegenheit“. Seit ihrem Start bei der Messe Stuttgart auf dem Killesberg 2001 habe sie die Liederhalle als Zentrum des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in Stuttgart fasziniert. Jetzt ist sie dort angekommen und sieht ihre Aufgabe in einer verantwortungsvollen Weiterentwicklung und Serviceorientierung – gemeinsam mit ihrem Team. Angesichts der Corona-Pandemie eine besondere Herausforderung. „Ich bin überzeugt davon, dass der Bedarf, sich nach der Pandemie analog zu treffen, groß sein wird. Natürlich kann man Wissen und Information digital vermitteln, aber die persönlichen Gespräche außerhalb der Tagesordnung machen Veranstaltungen aus und dafür bietet die Liederhalle die perfekte Plattform.“

Das könnte Sie auch interessieren...