Anbieter

Wyndham kauft Vienna House

Die Hotelmarke übernimmt Vienna House für rund 44 Millionen Euro und integriert die Häuser in das bestehende Wyndham-Portfolio.

Namechange: Bar im Vienna House by Wyndham Andel’s Berlin. Foto: HR Group

Die weltweit größte Hotel-Franchise-Gruppe Wyndham Hotels & Resorts hat für 44 Millionen US-Dollar als 23. Marke Vienna House erworben. Mit dem Kauf will Wyndham die Marktposition im gehobenen und mittleren Preissegment stärken. 

Zu Vienna House gehören 40 Hotels der Marken „Vienna House“ und „Vienna House Easy“ in der DACH-Region und in Osteuropa. Alle Häuser mit insgesamt über 6.000 Zimmern werden nun unter dem Namen Vienna House by Wyndham geführt. Zu den bekanntesten Unterkünften zählt das Vienna House by Wyndham Andel’s Berlin, ein Vier-Sterne-Superior-Hotel mit zwölf Stockwerken und Skybar an der Landsberger Allee in Berlin.

Durch die Übernahme kommen allein in Deutschland 28 Hotels hinzu, womit sich das Deutschland-Portfolio von Wyndham auf 120 Franchise-Hotels und mehr als 19.000 Zimmer erweitert. In Europa verfügt Wyndham fortan über ein kombiniertes Hotelportfolio von mehr als 400 Hotels in mehr als 30 Ländern. Geschäfts- und Freizeitreisenden wird damit in der Region eine erweiterte Auswahl an Markenhotels geboten.

Sylvia Raschke/Felix Hormel

Das könnte Sie auch interessieren...

Advertorial