Industrie

Agenturen: Nachwuchskampagne geht in zweite Runde

Die Employer-Branding-Kampagne der Agenturverbände BVDW, CMF, FAMAB, GWA, GPRA und OMG geht in die zweite Runde: Ab sofort können sich Studierende aller Fachrichtungen für ein achtwöchiges Praktikum bewerben und so vier Agenturen aus unterschiedlichen Kommunikationsdisziplinen kennen lernen.

Bis 31. März 2018 können sich eingeschriebene Studierende unter www.komm-in-die-agentur.de für das sogenannte Agentursurfing bewerben. Angeboten werden die ungewöhnlichen Schnupperpraktika an sieben Standorten: Frankfurt, Stuttgart, München, Berlin, Hamburg, Düsseldorf und Köln. Die Idee dahinter ist selbstredend, Nachwuchstalente für das Arbeiten in einer Agentur zu begeistern.

Ins Leben gerufen wurde die Kampagne unter dem Titel „Mach was draus. Komm in die Agentur!“ 2017 maßgeblich von der GPRA. Der Großteil der Mitgliedsagenturen aller sechs Verbände unterstützte die Aktionen tatkräftig, heißt es.

Die sechs Verbände stehen für rund 600 Agenturen mit über 25.000 Mitarbeitern. Die Resonanz auf das erste Agentursurfing sei enorm gewesen, heißt es. Insgesamt 97 Prozent aller Teilnehmer würden das Praktikum weiterempfehlen.