Destinations

„2012 war ein Rekordjahr“

Photo: Congress Frankfurt

Congress Frankfurt. Im Jahr 2012 haben 112.000 Teilnehmer Tagungen und Kongresse auf dem Gelände der Messe Frankfurt besucht, 13 Prozent mehr als im Vorjahr. Fast die Hälfte (41 Prozent) der insgesamt 76 Veranstaltungen waren mehrtägig, auch das ein Plus von vier Prozent im Vergleich zu 2011. Die Gesamtzahl der Tagungen und Kongresse blieb stabil zum Vorjahr (81 Veranstaltungen in 2011).
 
„2012 war ein Rekordjahr. Vor allem das vierte Quartal war mit Abstand das anspruchsvollste und umsatzstärkste, das wir im Tagungs- und Kongressgeschäft bisher zu verzeichnen hatten“, so Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt GmbH.
 
Ein Höhepunkt war die zentrale Kundenkonferenz des Technologie-Riesen Hewlett Packard (HP) im Dezember 2012. Der Konzern belegte mit seiner dreitägigen internationalen Veranstaltung „HP Discover EMEA“ neben dem Congress Center auch das Forum und die Hallen 1, 3 und 4. HP informierte über 9.000 Teilnehmer aus 100 Ländern in Form von mehr als 1.000 Vorträgen, Workshops und Einzelseminaren über neue Entwicklungen und Produkte.
 
„Ein derartiger Event benötigt logistische und gastronomische Höchstleistung“, sagt Claudia Delius-Fisher, Leiterin von Congress Frankfurt, der zuständigen Abteilung der Messe Frankfurt, und nennt Beispiele: „So wurden über 24.000 Möbelstücke an 54 verschiedene Standorte auf dem Messegelände befördert. Bus-, Taxi- und Limousinenshuttles waren im Halbstundentakt an allen Veranstaltungstagen im Einsatz, um die Teilnehmer vom Flughafen zu 48 Hotels, zum Messegelände und zu den Abendveranstaltungen zu bringen. Für eine dieser Abendveranstaltungen auf dem Messegelände wurden über Nacht 80.000 Stück Fingerfood zubereitet.
 
Beim Blick in die Zukunft sei man für das Kongressjahr 2013 positiv gestimmt, so Delius-Fisher. Die Tagungsthemen seien vielfältig. Schwerpunkte setzten die Branchen Medizin, Wissenschaft, IT und Finanzen.
 
www.congressfrankfurt.de