Destinations

Austria Center Vienna: Rekordjahr 2018

// jm

ECR2018 Eingangshalle, Photo: IAKW-AG/Ludwig Schedl

Das Austria Center Vienna (ACV), Österreichs größtes Kongresszentrum, kann mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte verbuchen. Knapp 136.000 internationale Teilnehmer konnten dank des Kongressgeschäfts nach Wien gebracht werden. Sie brachten eine Bruttowertschöpfung von 527 Millionen Euro nach Österreich. Auch der österreichische EU-Ratsvorsitz mit 20.000 Teilnehmern hatte Anteil am Rekordergebnis. Im Vergleich zu 2017 konnte eine Teilnehmersteigerung von 29 % verbucht werden. Mit 14,85 Mio. Euro Umsatz aus den Raummieten und Veranstaltungseinnahmen im Kongressgeschäft lag der Wert im Geschäftsjahr 2018 noch einmal um 13,1 % über dem des Vorjahres. Darüber hinaus konnten durch die internationalen Gäste über 3.700 Arbeitsplätze in Österreich gesichert werden.

Für 2019 steht nun das Modernisierungsprojekt donauSEGEL im Fokus. Im Frühjahr dieses Jahres ging das bisher größte Bauvorhaben in der Unternehmensgeschichte an den Start. Ein neues Zugangsgebäude mit einem Skywalk und weiteren Eingängen soll die gleichzeitige Nutzung der unterschiedlichen Ebenen ermöglichen. Mit dem donauSEGEL erhält der Vorplatz zudem eine Überdachung. Bis 2022 wird ein neuer städtischer Begegnungsraum und 4.200 m2 zusätzliche Veranstaltungsfläche entstehen, die offen oder geschlossen genutzt werden kann. Die Bauarbeiten werden bei laufendem Betrieb durchgeführt, dafür wurden die kommenden zweieinhalb Jahre in Veranstaltungs- und Bauphasen eingeteilt.

 

Das könnte Sie auch interessieren...