Destinations

Berlin testet sichere Live-Events

// jb

Die Bühne im Berliner Hotel Estrel; ©VisitBerlin, Foto: Mike Auerbach

Burkhard Kieker, CEO von VisitBerlin; ©visitBerlin, Foto: Mike Auerbach

Visit Berlin und die Berliner Tagungsbranche haben ein sicheres Live-Event mit Hilfe von Corona-Schnelltests geprobt. Gäste aus der Tourismus- und Tagungsbranche haben am 25. März an dem Test-Event im Estrel Berlin teilgenommen. Die Pilotveranstaltung sollte einen Weg aufzeigen, wie Präsenzveranstaltungen mit Hilfe von Antigen-Schnelltests wieder möglich werden könnten. Eingeladen zu dem Branchenevent hatte das Berlin Convention Office von Visit Berlin.

„Wir vermissen die Besucherinnen und Besucher, die Veranstaltungen, die Live-Events in der Stadt“, sagte Christian Rickerts, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe. Ein solches Pilotprojekt sei wichtig, um die nächsten Öffnungsschritte vorzubereiten. Für Visit-Berlin-Geschäftsführer Burkhard Kieker sind Corona-Schnelltests gar „der Schlüssel zum schrittweisen Hochfahren der Kongressbranche“.

Die Anmeldung zu der Pilot-Veranstaltung war ausschließlich vorab online möglich, die Tickets waren nicht übertragbar. Alle Teilnehmer*innen des Events mussten am selben Tag einen SARS-CoV-2-Antigen-Test durchlaufen. Dieser kostenfreie Test konnte direkt in der Teststation im Estrel Berlin oder an einer anerkannten externen Teststation in Berlin gemacht werden. Zudem gab es ein abgestimmtes Hygienekonzept. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom VisitBerlin Convention Partner e.V. und dem visitBerlin Partnerhotels e.V.

Die Veranstaltung war Teil eines Mitte März gestarteten Testlaufs für die Öffnung von Kultur- und Wirtschaftsveranstaltungen. Die Ergebnisse der insgesamt neun Veranstaltungen sollen im Anschluss gemeinsam ausgewertet und von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa veröffentlicht werden.

Das könnte Sie auch interessieren...