Destinations

Mainz: Weitere Botschafter für den Kongressstandort

Von links nach rechts: August Moderer, Geschäftsführer Mainzplus Citymarketing, Jairo Sinova, Daniel M. Metzler, Günter Jertz, Hauptgeschäftsführer IHK für Rheinhessen, Uwe Leitermann, Geschäftsführer Mainzplus, Foto: Mainzplus Citymarketing

Die Stadt Mainz hat zwei neue Kongressbotschafter. Jairo Sinova, Physik-Professor und Direktor des SPICE (Spin Phenomena Interdisciplinary Center)  an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, sowie Daniel M. Metzler, Geschäftsführer der wikonect GmbH, sollen sich künftig noch mehr für Mainz als Kongressstandort stark machen. 

Die frischgebackenen „Congress Experts Mainz“ seien bereits seit langer Zeit Multiplikatoren und Förderer des Mainzer Kongresswesens, heißt es, und hätten sich bereits besonders um den Standort verdient gemacht.

Mit Metzlers Firma Wikonect organisiert Mainz bereits große Kongresse und Tagungen und setzt hierzu auf weitreichende Synergien. Von Sinova wurde etwa der JEMS-Kongress in der Rheingoldhalle initiiert.

Bereits 2017 wurden Hauke Lang, Direktor der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie an der Unimedizin Mainz, sowie Christoph Huber, Präsident des CIMT e.V. (Association for Cancer Immunotherapy), zum „Congress Expert Mainz“ ernannt.

Die neu geschaffene Initiative wurde gemeinsam von der Landeshauptstadt Mainz, der IHK für Rheinhessen und mainzplus CITYMARKETING auf den Weg gebracht. Die ehrenamtlich tätigen Kongressbotschafter weisen dabei einen persönlichen Bezug zum Standort Mainz auf und haben die Bereitschaft, repräsentative Tätigkeiten zu übernehmen.

Das könnte Sie auch interessieren...