#eventprofsunite Industrie

Medizin-Fachtagung „ReproFacts 2020“ war in Mainz zu Gast

// jm

Die medizinische Fachtagung „ReproFacts“ feierte am 17. Juli 2020 in Mainz ihr 10. Jubiläum – und dies erstmals in Form einer „hybriden“ Veranstaltung: Sowohl in der Rheingoldhalle vor Ort als auch im virtuellen Konferenzraum lud der Veranstalter mehr als 400 Experten aus dem Bereich der Reprodukti-onsmedizin zum fachlichen Erfahrungsaustausch ein.

Photo: wikonect / Sven Bratulic

Mainz. Am Freitag, den 17. Juli 2020, trafen sich führende Wissenschaftler aus der Reproduktionsmedizin und verwandten Forschungs- und Fachbereichen, um sowohl in der Mainzer Rheingoldhalle vor Ort als auch virtuell zu tagen und sich zu den neuesten Entwicklungen und Errungenschaften des Fachbereichs auszutauschen. Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung konnten mehr als 100 Teilnehmer persönlich im Mainzer Kongresszentrum Platz nehmen – die restlichen 300 Teilnehmer wurden digital per Live-Stream zugeschaltet. So war es möglich, erstmals wieder eine medizinische Fachtagung durchzuführen, die eine vor Covid-19 „übliche“ Anzahl an Teilnehmern vereint.

Auch die Fachaussteller hatten die Möglichkeit, sich sowohl physisch vor Ort als auch in einer „virtuellen Industrieaus-stellung“ per Online-Anwendung zu präsentieren. Das hybride Eventkonzept, das gemeinsam von der Wiesbadener Kongressagentur wikonect und der mainzplus CITYMARKETING GmbH entwickelt wurde, kam dabei sehr gut an. Das erfolgreich getestete Format, das neben dem Live-Streaming die komplette Abwicklung der Servicekette von Veranstaltungen umfasst, wird zukünftig als fester Bestandteil zur Planung und Durchführung von Kongressen und Tagungen angeboten.

„Das diesjährige ReproFacts-Treffen war in vielerlei Hinsicht ein voller Erfolg. Zum einen haben wir unser zehnjähriges Jubiläum gefeiert, anregenden Fachvorträgen gelauscht und einen fachlichen Diskurs geführt. Zum anderen konnten wir in Mainz ein neues, hybrides Veranstaltungsformat ausprobieren, das – jetzt und sicher auch perspektivisch – vielversprechend und zukunftsträchtig ist. Mein Dank geht an die Teams von wikonect und mainzplus CITYMARKETING, die unermüdlich dafür gesorgt haben, dass dieses innovative Veranstaltungsformat erfolgreich um-gesetzt werden konnte. Die ReproFacts 2020 waren somit aus meiner Sicht ein gelungener Aufschlag für die Reproduktionsmedizin, den Standort Mainz sowie das gesamte Tagungs- und Kongresswesen“, so Prof. Dr. med. Georg Griesinger, Direktor der Sektion für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein und Veranstalter der ReproFacts.

Das könnte Sie auch interessieren...