Industrie

Amex und HRG skizzieren gemeinsame Zukunft

Amex-GBT-Manager Florian Storp (links) mit Nils Neuenhüsges auf dem Kundenforum

Insgesamt 150 Kunden und Partner haben den „Zukunftstag 2018“ des Geschäftsreisedienstleisters American Express Global Business Travel (GBT) in Frankfurt besucht. Thema war unter anderem die Integration des Mitbewerbers HRG, den GBT vor kurzem übernommen hat.

Unter dem Titel „The Power of Two“ hat Florian Storp, Vice President Central Europe von GBT, die Entwicklung von GBT aufgezeigt. Das Unternehmen ist in seiner heutigen Form 2014 durch die formale Trennung vom Kreditkartenanbieter American Express entstanden.

Das „signifikante Startkapital“ des Joint-ventures habe die Akquisitionen des Technologiehauses KDS, des Eventmanagement-Spezialisten Banks Sadler – und eben des Wettbewerbers HRG ermöglicht.

Das Ergebnis sei eine der weltweit führenden Travel Management Companies mit mehr als 16.000 Mitarbeitern in mehr als 140 Ländern. Beide Unternehmen sind in einigen Märkten bisher mit Partnern unterwegs, so Storp, zusammen könne man den Kunden nun mehr Märkte mit eigenen Büros bieten.

 

Das könnte Sie auch interessieren...