Industrie

AUMA behebt Performance-Probleme der Messedatenbank

// jb

Foto: AUMA

Seit dem Relaunch der Website des Messeverbands AUMA im September 2018 hatte die Messdatenbank auf der AUMA-Website offenbar Probleme mit der Ladegeschwindigkeit. Diese sind nach Angabe des Verbands mit dem aktuellen Update nun behoben.

Zum einen lasse sich die Datenbank nun schneller aufrufen als bisher, heißt es, zum anderen würden die gesuchten Messen jetzt deutlich schneller in einer Trefferliste angezeigt. Gleichzeitig habe man die Filter-Funktion in der Trefferliste mit dem Update optimiert. Bisher war die Anzeige der Treffer auf 1.000 Messen begrenzt. Nun werden alle passenden Messen berücksichtigt. Das führe dazu, dass per Filterung auch immer die vollständige und korrekte Trefferliste angezeigt werde. 

Erleichtert werden soll zudem die Suche nach „Messetitel“ und „Veranstalter“ nun durch eine neue Autovervollständigung. Bei allen Neuerungen habe man besonderes Augenmerk auf Benutzerfreundlichkeit und Geschwindigkeit gelegt, heißt es. 

Die AUMA-Website ist seit dem Relaunch mobilfähig. Unter dem Slogan „Erfolg durch Messen“ setze man auf visuelle Nutzerführung und emotionale Zielgruppenansprache.

Hauptcontent bleiben aber die Messetermine und Informationen für Aussteller. Rund 5.000 Messetermine findet der Nutzer in der AUMA-Messedatenbank, dazu in vielen Fällen Kennzahlen für bis zu drei Vorveranstaltungen sowie detaillierte Besucherbefragungen.

Das könnte Sie auch interessieren...