Industrie

Branchenspezifisches Recht für Eventmanager

Seminar. Das Studieninstitut für Kommunikation bietet Veranstaltungsprofis mit dem Tagesseminar Eventrecht eine wichtige Qualifikation zu rechtlichem und versicherungsspezifischen Wissen an. Fortgeschrittene, aber auch Event-Einsteiger erlernen Grundlagen des Eventrechts und vor allem aktuelle Neuregelungen. Zu den Inhalten der Weiterbildung zählen Kernthemen wie die Gestaltung von Verträgen, Vertragsarten, Verordnungen und Genehmigungen, Foto- und Bildrechte sowie Versicherungsfragen.

Ein Kernthema führt in die Grundlagen der Vertragsgestaltung wie Inhalte, Bindungswirksamkeit oder mögliche Fallstricke bei den AGBs ein. Das zweite fokussiert Vertragsarten für die Bereiche Event, Location und Entertainment sowie eventspezifische Rahmenbedingungen. Im dritten Kernthema werden Sicherheitsansprüche der Behörden bis hin zu wichtigen Neuerungen der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, kurz GEMA, erläutert. Fachwissen zu aktuellen Foto- und Bildrechten ist der vierte Kernbereich. Im Fokus stehen ferner Aspekte möglicher Risikenverminderung sowie der wichtige Bereich der Versicherungen wie Ausfall-, Haftpflicht- und Equipment-Versicherungen. Michael Hosang, Geschäftsführer des Studieninstituts für Kommunikation, erklärt: „Auftraggeber erwarten von Eventmanagern, dass sie die Veranstaltung zu einem Ereignis machen. Neben den Qualifikationen zur kreativen Gestaltung und Planung ist das Wissen etwa um die Vertragsgestaltung oder um GEMA-Neuerungen genauso entscheidend, damit das Projekt für den Eventmanager selbst zum nachhaltigen Erfolg wird.“ Das Tagesseminar findet am 21. Juni 2013 von 10 bis 17 Uhr in Düsseldorf statt.

www.studieninstitut.de/eventrecht