Industrie

BrandEx Award wird digital verliehen

// jb

In diesem Jahr ist alles anders beim BrandEx Award, der 2021 zum dritten Mal verliehen wird. Am 3. März um 18 Uhr startet der Stream von der Verleihung der BrandEx Awards 2021. Zum „Abend unter Freunden“ laden der Famab Kommunikationsverband, die Westfalenhallen Dortmund und das Studieninstitut für Kommunikation alle Interessierten ein.

Moderiert wird die Veranstaltung von TV- und Eventmoderator Aljoscha Höhn. Die Kulisse bildet das neue Streaming Studio Berlin, das der diesjährige Hauptsponsor Nikkus Veranstaltungstechnik mit den Partnern Spreespeicher und Kaluza + Schmid eingerichtet hat. Die 90-minütige Live-Veranstaltung sei eine der ersten Produktionen im neuen Studio überhaupt, heißt es. Preisträger, Mit-Talker und Special Guests werden live hinzugeschaltet. Für internationale Besucher soll es auch einen englischsprachigen Stream geben.

Auszeichnungen gibt es für herausragende Projekte der Live-Kommunikation in fünf Gewinnerclustern: Architecture, Planning Craft Production, Crossmedia, Event und Formats. Insgesamt habe man 101 Wettbewerbseinreichungen erhalten, heißt es. Ausgezeichnet werden für ihre erfolgreichen Projekte des vergangenen Jahres 38 Preisträger.

Anders als in den Vorjahren soll es keine Gold-, Silber- und Bronze-Trophäen: Alle Gewinner bekommen den BrandEx Special Award in Weiß.
Präsentiert wird zudem eine Best of Best-Liste – kurz BoB. Das Ranking soll eine qualitative Vergleichbarkeit zwischen den einzelnen Award-Jahrgängen ermöglichen. Es basiert auf den Jurybewertungen der vergangenen Jahre. „BoB“ als „Ewige-Besten-Liste“ werde anschließend auf der BrandEx-Webseite veröffentlicht und im Jahresrhythmus aktualisiert, heißt es.

Die kostenfreie Anmeldung für den Digital-BrandEx Award-Abend ist unter www.brand-ex.org möglich.

Das könnte Sie auch interessieren...